>

Mo., 11.05.2015

Fahrradtag in Schloß Neuhaus lockt tausende Besucher Radler strampeln Geld in die Kasse

Rieti, das Rad-Maskottchen, war am Sonntag bei den Kindern der Star des Fahrradtages. Tausende Besucher kamen in den Schlosspark. Unter ihnen waren auch Jan und sein Vater Andreas Miks.

Rieti, das Rad-Maskottchen, war am Sonntag bei den Kindern der Star des Fahrradtages. Tausende Besucher kamen in den Schlosspark. Unter ihnen waren auch Jan und sein Vater Andreas Miks. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB/vah). Wer sein Fahrrad liebt, der schiebt. Dieses geflügelte Wort hatte beim Fahrradtag in Schloß Neuhaus durchweg seine Berechtigung. Schon kurz nach Beginn war es dort so voll, dass Radler ihren Drahtesel nur durch die Menschenmenge schieben konnten.

Die Stadt Paderborn hatte die Veranstaltung rund ums Rad zum wiederholten Mal gemeinsam mit der Schlosspark- und Auengesellschaft organisiert. 50 Aussteller präsentierten dort an teils aufwändig gestalteten Ständen ihre Produkte und Dienstleistungen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war wieder die Versteigerung von Fundrädern. 300 bis 400 davon gibt es pro Jahr in Paderborn. Die 47 am besten erhaltenen wurden zu Gunsten der Schulmaterialienkammer vergeben.

Eigentlich sollten es sogar 48 Räder sein, aber ein Besitzer erkannte sein vor Wochen abhanden gekommenen Drahtesel wieder und erhielt ihn natürlich zurück – auch, weil er die Kombination des Zahlenschlosses auf Anhieb wusste.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3247534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F