>

Mi., 01.06.2016

Kirche und Kaiserpfalz erinnern am 1000 Jahre Abdinghof-Geschichte Mit Meinwerk fing es an

Die Abdinghofkirche in Paderborn, dahinter der Dom.

Die Abdinghofkirche in Paderborn, dahinter der Dom. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB/pia). Vor 1000 Jahren wurde das Abdinghofkloster gegründet. Paderborn erinnert an das Jubiläum mit Konzerten, Gottesdiensten und einer Ausstellung.

Alles begann mit Bischof Meinwerk, der Mönche aus Cluny in Burgund nach Paderborn holte und im Jahr 1016 eine Kapelle zu Ehren des heiligen Benedikt gründete. Daraus entwickelte sich ein Kloster, das mit Schenkungen, Reliquien, einer berühmten Bibliothek und großen Besitzungen dem Fürstbischof und der Stadt Glanz und Einfluss verschaffte. Die weitere Geschichte war wechselvoll, bedingt durch die Reformation und die Säkularisation: Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Kloster aufgelöst und in eine preußische Kaserne verwandelt. Vor 150 Jahren schließlich richteten evangelische Christen am Abdinghof ihre Pfarrkirche ein. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie vollständig zerstört.

Eine Ausstellung erinnert an die tausendjährige Geschichte von Kloster und Kirche am Abdinghof. Sie wird am Sonntag, 3. Juli, eröffnet. Die 80 Exponate sind danach bis 23. Oktober in der Abdinghofkirche und im Kaiserpfalzmuseum zu sehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4048542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198401%2F2512560%2F