Gottesdienst im Paderborner Dom
Erzbischof Becker: Ostern ist Widerspruch gegen Tod

Paderborn (epd). Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker hat Ostern als Einladung zu einem Traum vom Leben bezeichnet. Es gehe um ein Leben, das angstfrei sein solle, in dem niemand mehr von bösen Blicken oder von Gewalt bedrängt werde, sagte Becker am Sonntag im Gottesdienst im Paderborner Dom.

Sonntag, 16.04.2017, 11:34 Uhr
Erzbischof Hans-Josef Becker. Foto: Jörn Hannemann
Erzbischof Hans-Josef Becker. Foto: Jörn Hannemann

Dieser Traum sei keine Utopie, sondern Gottes Verheißung.

An Ostern werde nicht der Starke oder der Held geehrt, sagte Becker weiter laut Predigtext. Jesus sei gestorben und habe sich das Leben schenken lassen. Die grundlegende Botschaft von Ostern sei es, dass der Mensch das Leben nicht alleine schaffen müsse. Er werde zum Leben durch Gott getragen.

Ostern öffne den Blick, betonte Becker. Das Leben sei nicht ein dauerndes Sterben: »Der ewige Gott legt in der Auferstehung Jesu Widerspruch gegen den Tod ein.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4770966?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker