Kompromissvorschlag der Paderborner Stadtverwaltung überzeugt Politik
Querschläger dürfen Libori trommeln

Paderborn (WB/mai). Die Paderborner Sambatrommler Querschläger werden auch Libori 2017 wieder dabei sein.

Mittwoch, 17.05.2017, 20:28 Uhr aktualisiert: 18.05.2017, 09:46 Uhr
Wer Sambarhythmen liebt, wird auch Libori 2017 auf seine Kosten kommen. Es gibt einen Kompromiss für einen Auftritt der Paderborner Querschläger. Foto: Jörn Hannemann
Wer Sambarhythmen liebt, wird auch Libori 2017 auf seine Kosten kommen. Es gibt einen Kompromiss für einen Auftritt der Paderborner Querschläger. Foto: Jörn Hannemann

Nachdem die Gruppe ihr »Liboridade« mit vielen Gasttrommlern aus Deutschland und Europa bereits abgesagt hatte , weil die Stadt ihr keine Auftrittsgelegenheit in der Innenstadt genehmigt hatte, scheint jetzt ein Kompromiss gefunden zu sein. Am zweiten Liborisamstag, 29. Juli, sollen die Trommler vor dem Rathaus mit einer 15-minütigen Einlage im Vorfeld des Auftritts von Fools Garden starten, und dann durch die Innenstadt zum Westerntor ziehen, wo sich ein einstündiger Auftritt anschließt.

Einzelheiten sollen noch besprochen werden. Die Stadt hatte auf Beschwerden wegen der Lautstärke der etwa 100 Trommler reagiert und Sicherheitsbedenken angemeldet. Die Querschläger waren bisher am zweiten Liboriwochenende »guerillamäßig« an verschiedenen Orten in der Innenstadt aufgetreten.

Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 18. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalausgabe Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4851622?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker