Randalierer schlägt mit Eisenstange Scheiben ein und geht auf Passanten los
Mit Schuss ins Bein gestoppt

Paderborn (WB/itz). Ein Randalierer ist am Sonntagabend in der Paderborner Innenstadt von der Polizei mit zwei Schüssen aus einer Dienstwaffe außer Gefecht gesetzt worden. Der 31-jährige Pakistani wurde am Oberschenkel verletzt. Nach Angaben der Polizei besteht keine Lebensgefahr.

Sonntag, 26.11.2017, 22:36 Uhr aktualisiert: 27.11.2017, 06:18 Uhr
Die Polizei sperrte am Sonntagabend die Stelle, an der der Täter niedergeschossen worden war, weiträumig ab. Ermittler sicherten im Licht der Scheinwerfer die Spuren am Tatort. Foto: Ingo Schmitz
Die Polizei sperrte am Sonntagabend die Stelle, an der der Täter niedergeschossen worden war, weiträumig ab. Ermittler sicherten im Licht der Scheinwerfer die Spuren am Tatort. Foto: Ingo Schmitz

Am Sonntag erhielt die Polizei um 17.35 Uhr einen Notruf. Zeugen meldeten, dass ein Mann in der Straße Am Abdinghof randaliere. Dabei setzte der Verdächtige eine Eisenstange ein. Es kam zu Sachbeschädigungen.

Die eingesetzten Polizeibeamten trafen Am Abdinghof auf einen 31-jährigen Pakistani. Gegen diesen wurde, nach erfolgloser Ansprache, Pfefferspray eingesetzt, heißt es im Polizeibericht. Nachdem der Mann weiterhin die Beamten mit der Eisenstange bedrohte, wurde der Gebrauch der Schusswaffe angedroht.

Ein Angriff mit der Eisenstange konnte mit zwei Schüssen beendet werden. Ein Schuss traf den Mann in den Oberschenkel. Danach konnte er überwältigt werden. Nach erster ärztlicher Versorgung vor Ort wurde der Mann in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert. Es besteht keine Lebensgefahr, hieß es am Abend. Die Ermittlungen werden von einer Kommission des Polizeipräsidiums Bielefeld geführt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5315518?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker