Do., 14.12.2017

Volker Hermann übergibt Amt an Sören Lühr Zwei Ballonfahrten zum Ruhestand

Verabschiedet sich in den Ruhestand: Volker Hermann (Mitte) übergibt in Anwesenheit des Kämmerers Bernhard Hartmann (rechts) den Staffelstab an Sören Lühr.

Verabschiedet sich in den Ruhestand: Volker Hermann (Mitte) übergibt in Anwesenheit des Kämmerers Bernhard Hartmann (rechts) den Staffelstab an Sören Lühr.

Paderborn (WB). Wachwechsel an der Spitze des städtischen Gebäudemanagements (GMP): Nach 36 Jahren verlässt Volker Hermann die Stadtverwaltung und geht in den Ruhestand. Ab 1. Januar wird Sören Lühr die Nachfolge antreten.

Der Diplom-Ingenieur war bereits zum 1. Juli im Interesse einer eingehenden Einarbeitung sowie einer sachgerechten Übergabe des Aufgabengebietes eingestellt worden. Der 42-Jährige aus Hagen war seit Februar 2009 Abteilungsleiter Gebäudemanagement beim Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.

Bei der offiziellen Verabschiedung Volker Hermanns ließ der für die Eigenbetriebe zuständige Beigeordnete Bernhard Hartmann die Laufbahn des 67-Jährigen Revue passieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums zum Diplom-Ingenieur in der Fachrichtung Vermessungswesen 1978 habe Volker Hermann den Vorbereitungsdienst zum höheren technischen Verwaltungsdienst bei der Bezirksregierung Köln begonnen. Nach seiner ersten beruflichen Station 1981 als technischer Angestellter bei der Stadt Bonn sei er im Dezember des selben Jahres ins Vermessungsamt der Stadt Paderborn gewechselt.

Wichtige Folgestationen seien die Leitung des Amtes für Liegenschaften und Wohnungswesen (1999 bis 2004) und des Amtes für Gebäudemanagement (2004 bis 2007) gewesen, dem Vorläufer des GMP. Zu dessen Betriebsleiter sei Volker Hermann dann 2008 berufen worden. »Vielen Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit, es ist sehr schade, dass Sie gehen«, sagte Hartmann.

Volker Hermann blickt auf erfolgreiche Projekte zurück

Um einen Überblick über die Projekte mit seiner Beteiligung zu bekommen, übergab der Beigeordnete Volker Hermann einen Gutschein für eine Ballonfahrt über Paderborn. Viel Lob bekam der Bald-Ruheständler auch von seiner Stellvertreterin Helga Voß. Mit seiner positiven Lebenseinstellung und Zuversicht habe er sich von der Aufgabe, die Leitung des GMP mit 125 Mitarbeitern zu übernehmen, nicht abschrecken lassen. In Hermanns Zeit beim GMP fielen bedeutende Bauprojekte, so Voß. Neben den Crocker Barracks und dem Wohnungsneubau nannte sie auch die Sanierung des Rathauses sowie des Gymnasiums in Schloß Neuhaus, den Neubau der Mensa am Reismann Gymnasium und den Umbau der neuen VHS am Stadelhof.

Personalratsvorsitzender Meinolf Glahe dankte Volker Hermann für die gute Zusammenarbeit und überreichte ihm einen Lego-Bausatz für einen Palast, damit sich der Pensionär nun endlich auch seinen eigenen Palast bauen könne. Ein Höhepunkt der Verabschiedung war das Hermanns-Lied, das seine Kollegen für den baldigen Ruheständler aus dem Paderborn-Lied umgedichtet hatten. Als Abschiedsgeschenk bekam Hermann eine zweite Ballonfahrt überreicht, die ihn über seinen Wohnort Bad Lippspringe führen soll.

Volker Hermann bedankte sich für das geballte Lob und räumte ein, dass all diese Projekte nur erfolgreich gewesen seien, weil viele mit ins Rad gegriffen hätten. Seine freie Zeit wolle er nun nutzen, um sich seinen Hobbys der Astronomie und Kosmologie zu widmen und natürlich die Seele baumeln zu lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5357365?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F