Fr., 09.02.2018

Marienloh bringt zur Fastnacht die Steinzeit zurück »Internet für Silbersurfer«

Tanzgarde und die Flintstones machten den Karneval in Marienloh zu einer Reise in die Steinzeit.

Tanzgarde und die Flintstones machten den Karneval in Marienloh zu einer Reise in die Steinzeit.

Paderborn (WB). Die lustigen Weiber aus Marienloh haben mit vielen Gästen Karneval gefeiert. Der Abend stand unter dem Motto »Marienloh bringt den Stein ins Rollen zur Weiberfastnacht«. In der Schützenhalle feierte eine bunte Gesellschaft aus der Steinzeit.

Die närrischen Frauen hatten sich mit Kostümen dem Motto angepasst und kamen beispielsweise als Familie Feuerstein. Nach der Begrüßung durch Jessica Gehlar, die in diesem Jahr zum ersten Mal gekonnt durch das Programm führte, ging es mit der Tanzgarde Marienloh direkt ins Programm.

Gute alte Zeit

Mit den Urgesteinen Agnes und Annemarie ging es unter anderem um die gute alte Zeit, aus der Annemarie am liebsten wieder das alte grüne Telefon mit Wählscheibe zurück hätte. Agnes dagegen hat in der Computer- und Handywelt dank Kursus bei der VHS »Internet für Silbersurfer« Fuß gefasst . Der Eierlikör durfte wie immer bei den beiden nicht zu kurz kommen.

Über das neue Leben nach einer Schwangerschaft im Rahmen einer Stilldemenz klärte Sarah Kirchhoff auf. Dieser Vortrag wurde natürlich mit Applaus belohnt. Bevor es in die erste Tanzpause ging, diskutierte ein Ehepaar die Frage »Was machst du, wenn ich tot bin« am Frühstückstisch und das Krampfadergeschwader tanzte in heißem Outfit zur Musik »Es rappelt im Karton«.

Schlag auf Schlag ging es nach der Pause weiter. So wurden bei einem Theaterbesuch, den die Frauen in Begleitung ihrer Männer machten, diese an der Garderobe komplett samt Mantel abgegeben. Die Unterhaltung der drei festhängenden Männer brachte den Saal zum Kochen.

Tücken elektronischer Überwachung

Nachdem die Tanzgarde auch mit ihrem zweiten Gardetanz, mit dem sie schon beim Gardeturnier in Ossendorf glänzte, aufgetreten war, ging es um die »elektronische Krankenkasse«. Dabei wurden die Tücken der kompletten elektronischen Überwachung zu Hause aufgezeigt. Die Entstehungsgeschichte von Adam und Eva wurde zudem leicht verdreht dargeboten und als der Befehl von Gott kam »wachset und mehret euch« endete dies – wie oft in der heutigen Zeit – mit Kopfweh.

Ein Showtanz der Tanzgarde im Steinzeitoutfit nach der Musik von Helene Fischer und ein Auftritt des Marienloher Männerballetts »Dancing Kings« folgten auf dem Fuße. Tänzerisch dargestellt wurde die Geschichte der Piraten nach der Musik von Fluch der Karibik.

Das große Finale »Meet the Flintstones« führte das Publikum noch einmal zurück in die Steinzeit. In diesem Stück wurde ein Tag aus dem Leben der Flintstones mit Fred, Wilma, Pebbles Barney, Betty und Bambam in ihrem Heimatort Bedrock dargestellt. Dieser Tag endete mit dem Erfinden und Bauen des ersten Steinzeitautos.

Die Marienloher Weiber bedankten sich mit viel Applaus für die Auftritte. Nach dem großen Finale wurde noch bis in die frühen Morgenstunden zu der Musik von DJ Stefan Bunse aus Bad Lippspringe weiter getanzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5502257?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F