Do., 01.03.2018

Spaziergänger entdeckt bewusstlose Frau in Paderborn Nach Sturz in eiskalte Alme: 44-Jährige gestorben

Die Paderborner Feuerwehr hat an der Alme eine Frau aus dem Wasser gezogen. Ein Zeuge leistete zuvor erste Hilfe.

Die Paderborner Feuerwehr hat an der Alme eine Frau aus dem Wasser gezogen. Ein Zeuge leistete zuvor erste Hilfe. Foto: Feuerwehr Paderborn

Paderborn (WB/vah). Eine Frau, die am Mittwoch aus dem eiskalten Wasser der Alme geborgen wurde, ist am Donnerstag im Krankenhaus gestorben.

Laut Polizei erlangte die 44-Jährige das Bewusstsein nicht zurück, nachdem ein Spaziergänger sie Mittwochmittag im Bereich des Balhorner Feldes in Paderborn aus dem Fluss gezogen hatte.

Der Hund der Verunglückten hatte den Zeugen auf die ernste Lage seiner Besitzerin aufmerksam gemacht. Das Tier bellte und lief mehrfach die Böschung zur Alme hinunter.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr leistete der Mann erste Hilfe und hielt den Kopf der bewusstlosen Frau über Wasser. Die Einsatzkräfte konnte die Frau anschließend aus dem eiskalten Wasser bergen und in Paderborner Krankenhaus bringen.

»Trotz der sofort eingeleiteten intensivmedizinischen Versorgung, erlangte die Frau das Bewusstsein nicht wieder zurück«, heißt es in der Mitteilung der Polizei, die von einem Unfall ausgeht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5558288?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F