Mi., 30.05.2018

Alexander Stroh debütiert mit dem »Mampf« als Bilderbuchautor Liebenswertes Monster

Alexander Stroh in seinem Münsteraner Arbeitszimmer. Aufgewachsen ist der freie Autor und Illustrator in Paderborn.

Alexander Stroh in seinem Münsteraner Arbeitszimmer. Aufgewachsen ist der freie Autor und Illustrator in Paderborn.

Von Manfred Stienecke

Paderborn (WB). Der aus Paderborn stammende freiberufliche Autor und Illustrator Alexander Stroh (35) hat es mit seinem ersten Kinderbuch auf den Buchmarkt geschafft. »Das kleine Mampf« ist im Dresdner Alwis-Verlag erschienen.

Entstanden ist laut Klappentext »ein spannendes Bilderbuch für Kinder über Freundschaft, Mut und gutes Essen.« Strohs Geschichte handelt von der vierköpfigen Familie Appenzeller, in deren Haus sich ein kleines, liebenswertes Monster verirrt hat, das den Eltern und den beiden Kindern Mathilda und Piet eines abends den Topf voller Kartoffelstampf mit Knusperzwiebeln stibitzt hat. Bei der Suche nach dem Übeltäter finden die Kinder im Keller das sonderbare, pinkfarbene Wesen in Eiform, das nur über ein Auge verfügt.

Der erste große Schreck ist verflogen, als die Kinder am Tag darauf zwei Erdbeertörtchen mit Gruß vom »kleinen Mampf« vorfinden. Im Keller freunden sie sich mit dem niedlichen Monster an, das fabelhaft kochen und backen kann. Auf die Drei wartet aber noch ein kleines Abenteuer.

Eine Szene aus dem Bilderbuch: Das »kleine Mampf« hat für Piet und Mathilda im Keller leckeren Kartoffelstampf gekocht.

Zu einem Lesevergnügen wird die kleine Geschichte vor allem durch die exzellenten Illustrationen Alexander Strohs. Die leicht comicartig gezeichneten Figuren erhalten durch die liebevolle und detaillierte Gestaltung eine anrührende Lebendigkeit, die auch Kindern sicher gefallen wird. Das einäugige Mampf dürften sie beim Durchblättern des Bilderbuchs schnell ins Herz geschlossen haben.

Alexander Stroh, der in Paderborn im Wohngebiet »Auf der Lieth« aufwuchs und mittlerweile in Münster lebt und arbeitet, hat schon in der Schulzeit gern gemalt und geschrieben. »Vor allem in den letzten Jahren kam der Wunsch in mir auf, die ganzen Geschichten und Bilder, die sich ansammelten, in Kinderbüchern zu verwirklichen«, berichtet der ehemalige Pelizaeus-Abiturient. Vor zwei Jahren begann er mit der Arbeit an seinem »Mampf«. »Jetzt freue ich mich sehr, dass der Alwis-Verlag, ein kleiner Kinderbuchverlag aus Dresden, sich dieses Buches angenommen hat.« Weitere Buchprojekte seien bereits in Arbeit.

Stroh hat nach dem Abitur zunächst Populäre Musik und Medien in Paderborn studiert. »So richtig vorbereitet für die Berufswelt war ich noch nicht«, erkannte er nach dem Bachelor-Abschluss. »Es ging also weiter zur Ausbildung nach Osnabrück, wo ich auch meine jetzige Frau kennen lernte.« Inzwischen lebt er mit seiner Frau und dem gemeinsamen Sohn in Münster. »So gut es uns auch hier gefällt, bleibt Paderborn meine Heimat, die wir oft besuchen«, berichtet Stroh. Und Sohnemann sei vor allem von Onkel und Tante bereits zu einem echten SCP-Fan erzogen worden.

Das reich mit farbigen Aquarellen illustrierte Hardcover-Kinderbuch hat 48 Seiten. Es ist zum Preis von 9,90 Euro erhältlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5778655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F