Kanzlerin zu Gast im Johannisstift
Nach Kritik im TV: Merkel besucht Paderborner Pfleger bei der Arbeit

Paderborn (WB/as/epd).Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich am 16. Juli in Paderborn ein persönliches Bild von der Arbeitssituation in der Pflege machen.

Donnerstag, 05.07.2018, 09:47 Uhr aktualisiert: 06.07.2018, 11:48 Uhr
In der ZDF-Sendung »Klartext, Frau Merkel« hat der Paderborner Altenpfleger Ferdi Cebi (links) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert Foto:
In der ZDF-Sendung »Klartext, Frau Merkel« hat der Paderborner Altenpfleger Ferdi Cebi (links) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutiert

»Wir, die Pflegekräfte und die älteren Menschen, fühlen uns von der Politik im Stich gelassen.« Das hatte Ferdi Cebi der Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt. Für seinen Auftritt in der ZDF-Sendung »Klartext, Frau Merkel« war der Altenpfleger aus Paderborner Johannisstift in den sozialen Netzwerken gefeiert worden.

Cebi forderte besseren Lohn und bessere Arbeitszeiten und lud die Kanzlerin zu einem Besuch in das Evangelischen Pflegeheim St. Johannisstift ein. »Seien Sie mein Schatten«, forderte er Merkel auf. Die Kanzlerin sagte zu.

Und jetzt steht der Termin fest: Am 16. Juli will Merkel nach Paderborn kommen. Das bestätigte der Paderborner CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Linnemann dem WESTFALEN-BLATT.

Das St. Johannisstift wurde 1862 vom Paderborner Kirchenkreis als »Armen- und Versorgungsanstalt« gegründet, um hilfsbedürftige evangelische Gemeindemitglieder in der Paderborner Diaspora zu unterstützen. Heute gehören zu der Stiftung vier Geschäftsbereiche: das evangelische Krankenhaus St. Johannesstift sowie Alten-, Kinder- und Jugendhilfe. Die Zahl der Mitarbeiter beläuft sich den Angaben nach auf rund 1.500.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5879273?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Merkel beschwört Solidarität im Kampf gegen Corona-Pandemie
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker