Mo., 20.08.2018

Paderborner Unternehmer weist Gerüchte zurück – Nachfolgefrage ist noch offen Finke: »Unsere Firma ist nicht verkauft worden«

Wilfried Finke erwartet einen Umbruch in der Möbelbranche. Der Verkauf über das Internet werde wichtiger. Über die Erweiterung in Paderborn sei deshalb noch nicht entschieden.

Wilfried Finke erwartet einen Umbruch in der Möbelbranche. Der Verkauf über das Internet werde wichtiger. Über die Erweiterung in Paderborn sei deshalb noch nicht entschieden. Foto: Jörn Hannemann

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Wilfried Finke hat noch viele Pläne für seine Möbelhausgruppe – darunter den Einstieg ins Internet-Geschäft. Gerüchte über seinen angeblichen Ausstieg aus dem Unternehmen weist er mit Nachdruck zurück. »Unsere Firma ist nicht verkauft worden und wir haben auch keine ernsthaften Verhandlungen geführt«, sagte Finke dieser Zeitung

Dass innerhalb der Möbelbranche in Deutschland über angebliche Verkaufspläne des Paderborner Unternehmens (1600 festangestellte Mitarbeiter, Jahresumsatz 300 Millionen Euro) spekuliert wird, wundert Finke allerdings nicht. 

Verhandlungen über Einkaufskooperation

Vergangene Woche wurde bekannt, dass die seit 2010 laufende Einkaufskooperation zwischen mit dem Berliner Möbel-Multi Höffner (Kurt Krieger) und Finke zum 31. Dezember endet. Die Krieger Gruppe (2,1 Milliarden Euro Umsatz) schließt sich dem Bielefelder Union-Verband an, Finke (bislang) nicht.

»Wir sondieren den Markt und sprechen mit möglichen anderen Partnern. Es ist aber nicht geplant, künftig alleine einzukaufen«, sagte Finke gegenüber dem WESTFALEN-BLATT und machte deutlich: »Wir haben noch bis Jahresende Zeit. Im Moment ist es für mich nicht die zu 100 Prozent richtige Entscheidung, Krieger zur Union zu folgen. Ausschließen möchte ich das nicht, zunächst werde ich mit anderen Verbänden verhandeln.«

Im Januar eröffnet Finke ersten Internetshop

Die Unternehmengruppe Finke (sechs Einrichtungshäuser, fünf Wohndiscounter, ein Küchenstudio) will aktuell sogar noch weiter expandieren. Finke bestätigte, ein Fachmarktzentrum in Jena gekauft zu haben, das um 22.000 Quadratmeter vergrößert werden soll. Auch am Stammsitz Paderborn plant der 67-Jährige eine Erweiterung: »Die Baugenehmigung liegt vor, wir könnten um 12.000 Quadratmeter vergrößern.« Entschieden sei hier aber noch nichts. Auch, weil der gesamte Möbelmarkt nach Finkes Einschätzung vor einem gewaltigen Umbruch stehe: »Das Internet wird zunehmend stärker. Deshalb stelle auch ich mir die Frage, ob es richtig ist, die Verkaufsflächen zu erweitern.«

Entschieden ist dagegen, dass auch Finke sich künftig sehr viel stärker im Netz präsentieren wird. Im Januar eröffnet er seinen ersten Internetshop. Dafür wurde eigens eine Firma mit Sitz in Erkelenz gegründet.

Nachfolge an der Firmenspitze nicht geregelt

Wilfried Finke, der 2019 sein 50-jähriges Firmenjubiläum feiert (»Ich habe die Mitarbeiternummer 3«), will trotz seiner Pläne einen Verkauf des 1959 von seinem Vater Franz gegründeten Unternehmens nicht gänzlich ausschließen. »Mein Lebensalter und gesundheitliche Gründe könnten einen Verkauf sinnvoll machen«, deutete der Unternehmer im Gespräch mit dieser Zeitung an. Der Hintergrund: Finke hatte in den vergangenen Monaten wegen einer verschleppten Lungenentzündung starke gesundheitliche Probleme. »Da habe ich mir schon Gedanken gemacht, in welcher körperlichen Verfassung ich zurückkomme. Aber ich bin jetzt wieder fit, mir geht es gut«, sagte Finke.

Was mögliche Verkaufspläne in der Zukunft noch verstärken könnte ist die Tatsache, dass die Nachfolge an der Firmenspitze nicht geregelt ist. »Bei meinem Sohn ist die Neigung zu Möbeln nicht so ausgeprägt, seine Lebensplanung ist eine andere«, sagte Finke und fügte hinzu: »Es vergeht kein Monat, indem sich nicht mindestens ein Unternehmensberater für uns interessiert. Wenn also morgen jemand kommt, der mich mit einem Verkaufspreis zuschmeißt, dann würde ich vielleicht nicht nein sagen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5986717?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F