Do., 08.11.2018

Betriebsrat des Paderborner Möbelhändler soll Sozialplan ausarbeiten Finke-Personal in der Branche sehr begehrt

Das Finkekaufhaus an der Benteler Arena.

Das Finkekaufhaus an der Benteler Arena. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn (WB/itz). Der Betriebsrat des Paderborner Finke-Standortes ist von der Geschäftsführung aufgefordert worden, einen Sozialplan vorzubereiten. Das teilte ein Sprecher des Betriebsrats mit. Dabei geht es um die Verteilung der Abfindungen. Wie berichtet, sind mehr als 300 Mitarbeiter in Verwaltung und Verkauf betroffen.

Ende Juni 2019 soll das größte Möbelhaus in OWL geschlossen und abgerissen werden. Die Verwaltung in Paderborn werde noch bis Ende 2019 fortgeführt. »Zur Vorbereitung des Sozialplans sollen dem Betriebsrat am Freitag oder Montag die Bilanzen vorgelegt werden. Damit soll uns vermutlich gezeigt werden, dass kein Geld da ist«, sagte der Sprecher. Weder die Finke- noch die Krieger-Geschäftsführung äußerten sich gestern dazu.

Möbelhäuser werben um Mitarbeiter

Derweil werben andere Möbelhäuser offenbar um Finke-Mitarbeiter. Wie die Fachzeitschrift »Möbelkultur« berichtet, hat unter anderem der Online-Händler »Möbel First« Interesse bekundet, ferner die Firma Möbel Schaumann mit Sitz in Kassel. »Um die Expansion weiter voranzutreiben, ist Möbel Schaumann stetig auf der Suche nach neuem Fachpersonal. Die Schließung der Finke-Niederlassung birgt qualifizierte Mitarbeiter, welche Möbel Schaumann sehr gerne übernehmen will«, zitiert das Branchenmagazin Hermann Schaumann.

Der Online-Händler »moebelfirst.de« würde Mitarbeiter aus den Abteilungen Verkauf, Einkauf und Kundenservice übernehmen. »Wir planen bis Ende nächsten Jahres 20 neue Mitarbeiter einzustellen«, sagte der Sprecher der Geschäftsführung, Christoph Ritschel, dem Blatt. Finke stehe für ihn als gebürtigen Ostwestfalen für qualifiziertes Personal.

Mehr zum Thema

Krieger an Westfleisch-Areal interessiert : Finke-Käufer Krieger will die Logistik in Paderborn ausbauen

Krieger erhebt schwere Vorwürfe gegen ehemaligen Eigentümer : Finke-Möbelhaus in Paderborn vor Abriss – 300 Arbeitsplätze sind betroffen

Die laufende Saison ist sicher : Paderborner Stadiongesellschaft: Finke übernimmt Firmenanteile

Gestern heile Welt – heute Scherbenhaus : Kommentar zu Finke in Paderborn

Finke verkauft an Berliner Höffner-Gruppe : Betriebsrat erwartet Stellenabbau bei Paderborner Möbelhändler

Krieger fliegt bei Finke ein : Möbelhändler beabsichtigt offenbar die Ausweitung des Finke-Logistik-Standorts in Paderborn

Transfergesellschaft für Finke-Belegschaft möglich : Paderborner Arbeitsagentur bietet Hilfe an

 

 

 

 

 

xxx

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6174108?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F