So., 13.01.2019

34. Sportlerball in der Paderhalle: SC Paderborn wird Mannschaft des Jahres - Lara Quickstern gewinnt Nachwuchspreis Rösner und Kleinmanns sind die Sportler des Jahres

Simon Rösner (Paderborner Squash Club) und Amelie Kleinmanns (Schießsportverein St. Hubertus Elsen) sind Paderborns Sportler des Jahres 2018.

Simon Rösner (Paderborner Squash Club) und Amelie Kleinmanns (Schießsportverein St. Hubertus Elsen) sind Paderborns Sportler des Jahres 2018. Foto: Jörn Hannemann

Von Matthias Reichstein

Paderborn (WB). Simon Rösner (Paderborner Squash Club) und Amelie Kleinmanns (Schießsportverein St. Hubertus Elsen) sind Paderborns Sportler des Jahres 2018. Das Duo wurde am Samstagabend im Rahmen des Sportlerballs in der Paderhalle geehrt. Mannschaft des Jahres wurde Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn.

Für Simon Rösner war 2018 sportlich und privat herausragend. Der 31-Jährige gewann in New York das Tournament of Champions und damit zum ersten Mal eines der ganz großen Turniere. Das war im Januar, seit Dezember ist Rösner die Nummer drei der Welt und damit aktuell bester Europäer. Der World Games-Sieger von 2017 (Spiele der nichtolympischen Sportarten) fand aber auch sein privates Glück: Im August heiratete er seine langjährige Freundin Vivien, Ende Dezember kam Sohn Liam auf die Welt.

Die 30-jährige Kleinmanns feierte im vergangenen Jahr mit der deutschen Nationalmannschaft ihren größten Erfolg und wurde in der Disziplin KK-liegend Weltmeisterin. Mit der Bundesligamannschaft des SSV Elsen will sie im Februar im Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft den Heimvorteil nutzen und auch diesen Titel holen.

Nachwuchspreis an SSV St. Hubertus Elsen

2017 fast in die Regionalliga abgestiegen, 2018 nur vom FC Bayern München im DFB-Pokal gestoppt und im April in die 2. Liga zurückgekehrt: Der SC Paderborn legte in den vergangenen knapp zwei Jahren eine Achterbahnfahrt hin, in der es seit Monaten aber nur noch bergauf geht. Das Team um Trainer Steffen Baumgart und Manager Markus Krösche setzte mit einem Offensiv-Fußball allererster Güte auch spielerisch neue Maßstäbe.

Der Nachwuchspreis ging ebenfalls an den SSV St. Hubertus Elsen: Lara Quickstern nimmt seit 2012 regelmäßig an den nationalen Titelkämpfen teil und gewann bereits sechs Medaillen. Bei der International Shooting Competition (ISCH) in Hannover gewann sie mit Bronze in der Disziplin (Kleinkaliber liegend 60 Schuss) ihr erstes internationales Edelmetall.

Medienpreis geht an Paderborner Stadtsportverband

Mit dem seit 2007 vergebenen Medienpreis wurde der Paderborner Stadtsportverband für sein integratives Sportfest „Together in Motion“ geehrt. Das landesweit einmalige Sportereignis fand bereits 21 Mal statt. Das heißt, bis 2018 waren bereits 23.000 Menschen integrativ mehr als 110 Stunden aktiv.

Ermöglicht wurde diese langjährige Erfolgsstory durch die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die bislang mehr als 2.200 Tage in die Vorbereitung und Durchführung investierten. Den Preis nahmen am Abend stellvertretend Matthias Brumby (stellvertretender Vorsitzender und Inklusionsbeauftragter des Stadtsportverbandes), Dr. Rasmus Jakobsmeyer (Vorsitzender Sportjugend) und Simone Cramer als Vertreterin des Paderborner Sportservices entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6316103?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F