Mi., 13.02.2019

Dokumentarfilm über den Nationalpark Yasuní in Ecuador Kampf um den Regenwald

Die Ökologin Laura Winter und Filmemacher Thorsten Böhnke berichten aus dem oberen Amazonasgebiet in Ecuador.

Die Ökologin Laura Winter und Filmemacher Thorsten Böhnke berichten aus dem oberen Amazonasgebiet in Ecuador.

Paderborn (WB). Der Filmemacher Thorsten Böhnke und die Ökologin Laura Winter zeigen heute, Mittwoch, um 18 Uhr im Haus der Firma Mettenmeier (Klingenderstraße 10-14 in Paderborn) ihren Dokumentarfilm »Yasuní – Papageien, Primaten, Pipelines« über den Yasuní-Nationalpark in Ecuador. Sie sind bei der Vorführung des Films dabei.

Im Nordosten des südamerikanischen Landes, wo die Ausläufer der Anden das Amazonasgebiet überschneiden, liegt das wohl artenreichste Gebiet der Welt. Es ist zugleich Heimat mehrerer indigener Völker. Über einen Zeitraum von vier Jahren haben Thorsten Böhnke und Laura Winter mehrmals diese Region besucht. In der Zeit lernten sie nicht nur die faszinierende Tierwelt und die mutigen Ureinwohner kennen, sondern auch die größte Gefahr für die Region, die Ölförderung. Die staatliche Ölfirma will neue Ölfelder tief im Regenwald des Nationalparks erschließen. Die indigenen Völker wollen ihre Heimat schützen.

Thorsten Böhnke und Laura Winter reisen in den Dschungel des Yasuní-Nationalparks und versuchen, in der Hauptstadt Quito die Wahrheit zu ergründen. Ihre Suche führt sie zu Gemeinden im Regenwald, die sich erfolgreich gegen die Ausbeutung der Natur wehren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387342?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F