Do., 21.02.2019

197 Aussteller von Altbausanierung bis zum sicheren Zuhause – 67 Vorträge an drei Tagen 13.000 Besucher zur Paderbau erwartet

Trotz sinkender Einbruchszahlen ist das Thema Sicherheit weiter auf der Paderbau gefragt. Im vergangenen Jahr berieten hier die Polizeihauptkommissare Randolf Latusek (rechts) und Jürgen Neuhoff.

Trotz sinkender Einbruchszahlen ist das Thema Sicherheit weiter auf der Paderbau gefragt. Im vergangenen Jahr berieten hier die Polizeihauptkommissare Randolf Latusek (rechts) und Jürgen Neuhoff.

Von Ingo Schmitz

Paderborn (WB). Bunt geht es in diesem Jahr auf der Paderbau zu. Die nach Angaben der Veranstalter größte reine Baufachmesse der Region befasst sich diesmal schwerpunktmäßig mit dem Thema Garten sowie mit den Malern und Lackierern. Deren Innung feiert ihren 111. Geburtstag.

»Wir haben den 100. Geburtstag schlichtweg verschlafen«, erläuterte Innungsobermeister Dietmar Ahle, warum die Schnapszahl jetzt groß gefeiert wird. Neben der Beratung der interessierten Besucher durch die zehn ausstellenden Betriebe in Halle 6 gibt es auch ein Stiftungsfest für 160 geladene Gäste. Dies findet am Samstagabend statt.

Optische Auffrischung

Helmut Goldschmidt, Projektleiter der Paderbau, machte deutlich, dass die hervorragende Auftragslage der Handwerker die Akquise für die Messe deutlich erschwert habe. Mit viel Herzblut sei es aber gelungen, eine außergewöhnlich vielseitige Schau auf die Beine zu stellen, betonte der 71-Jährige. Er geht erneut von 13.000 Besuchern aus.

Auch die Optik hat eine Auffrischung erfahren: Neue Zelte im Außenbereich sollen die Gäste in die verschiedenen Messebereiche locken. Besonders viel geboten wird in Halle 2: Hier werden die Gartenträume präsentiert – speziell gestaltet von einer Architektin. Die Besucher können zudem auf unterschiedlichsten Gartenmöbeln und Strandkörben Platz nehmen, eine Pause einlegen und dabei Kaffee und Kuchen genießen.

Parken und Preise

Geöffnet hat die Paderbau am morgigen Freitag von 12 bis 18 Uhr (Eintritt Erwachsene 4 Euro) sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr (Eintritt 6 Euro). Die Parkplätze sind kostenlos. Das gilt auch für die Kinderbetreuung. 45 Aussteller sind in diesem Jahr neu dabei. Die Gesamtfläche beträgt 10.000 Quadratmeter. Mehr Infos im Netz: www.paderbau.com.

Dass die Stadt Paderborn wächst, wird auf der Messe ebenso deutlich, wie die Themen rund um die Bestandssanierung. »Hier haben die Besucher die Möglichkeit, einen zuverlässigen Partner für ihr Projekt zu finden. Auf der Paderbau präsentieren sich die Besten«, betont Mitorganisatorin Brigitta Bergmeier-Tillmann. Die Beratung an den Ständen erfolge in den allermeisten Fällen durch die Firmenchefs persönlich. Das zahle sich aus, denn beim Publikum handele es sich in der Regel nicht um »Sehleute«, sondern um potentielle Kunden, die investieren wollen oder müssen.

Eine Besonderheit auf der Messe ist zudem das Rahmenprogramm. An allen drei Tagen werden insgesamt 67 Vorträge gehalten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Energieexperten, die sich zu KfW-Förderung, Altbausanierung und Co. äußern. Vorträge zu Dämmstoffen sind aber ebenso vertreten, wie zum Thema Smarthome. Dabei soll die Frage beantwortet werden, was tatsächlich notwendig und sinnvoll ist.

  • .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6406560?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F