Wilde Sticker auf Verkehrsschildern in Paderborn sind ärgerlich und teuer
Achtung, hier klebt’s!

Paderborn (WB). Sie prangen einfach überall: an Laternenmasten, Stromkästen, Straßenschildern und sogar Ampeln. Ein Heer von Aufklebern verunstaltet die Stadt. Das sieht meistens nicht nur unschön aus, sondern kann auch gefährlich oder zumindest ärgerlich werden, wenn wichtige Informationen auf Schildern überklebt werden.

Mittwoch, 06.03.2019, 09:38 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 10:16 Uhr
Aufkleber verunstalten in Paderborn immer mehr Schilder, Laternenpfähle und selbst die Hinweistafeln des Parkleitsystems. Mitarbeiter des Straßen- und Brückenbauamtes müssen sie mühevoll entfernen oder die Schilder gleich ganz ersetzen. Foto: Jörn Hannemann
Aufkleber verunstalten in Paderborn immer mehr Schilder, Laternenpfähle und selbst die Hinweistafeln des Parkleitsystems. Mitarbeiter des Straßen- und Brückenbauamtes müssen sie mühevoll entfernen oder die Schilder gleich ganz ersetzen. Foto: Jörn Hannemann

Wer beispielsweise am Paderwall/Ecke Neuhäuser Straße parken möchten, findet anstelle der Code- und Telefonnummern für das Handyparken einen Sticker mit der Aufschrift »Schnaps und weed – Auswärtssieg«. Auf dem Hinweisschild für den Behindertenparkplatz ist dieser noch um einen schon wieder halb abgerissenen Bayern-München-Sticker und die gesprühte Aufschrift »Hate« ergänzt worden. Das ist nicht schön, ärgerlich und auch durchaus teuer für die Stadt.

»Leider hat die Verschmutzung von Schildern zugenommen, zum Beispiel im Bereich rund um die Benteler-Arena«, sagt Peter Schulte, der beim Straßen- und Brückenbauamt für die Verkehrstechnik zuständig ist. In dem Gebiet werden die Schilder häufig mit Stickern rund um das Thema Fußball beklebt – und zwar sowohl von Fans des SC Paderborn 07 als auch von den anreisenden Gästen, die gerne klebenden Eindruck hinterlassen. Doch es sind nicht nur die Fußballfans, die ihre Sticker im öffentlichen Raum hinterlassen. Dort finden sich ebenso Einladungen zu Partys, Hinweise auf Vereine und auch politische Statements.

An dieser Stelle sind die Aufkleber nicht nur hässlich, sondern auch ärgerlich, weil sie wichtige Informationen verdecken.

An dieser Stelle sind die Aufkleber nicht nur hässlich, sondern auch ärgerlich, weil sie wichtige Informationen verdecken. Foto: Jörn Hannemann

Die Reinigung beziehungsweise den Austausch von beschmutzten Schildern übernimmt die Stadt Paderborn selbst. »Zu den Kosten, die durch die Beschmutzung der Schilder jährlich entstehen, können wir leider keine Auskunft geben«, sagt Schulte. Wie viele Verkehrsschilder die Stadt pro Jahr reinigen muss, kann er ebenfalls nicht sagen.

Nicht in allen Fällen ist das Reinigen allerdings problemlos möglich, zum Beispiel, wenn Verkehrsschilder mit Graffiti versehen wurden. Dann müssen die Schilder komplett ausgetauscht werden. Andere Städte, zum Beispiel Münster und Mönchengladbach, haben bereits Schilder getestet, die eine Spezialbeschichtung haben, die das Entfernen von Aufklebern erleichtern soll. In Paderborn ist das bis jetzt nicht geplant. »Die Spezialbeschichtung ist der Stadt Paderborn bekannt, allerdings gibt es solche Schilder bisher hier noch nicht, da die Anschaffung zu teuer ist«, sagt Peter Schulte. Darüber hinaus gebe es aber einige Schilder, die mit einer Spezialbeschichtung behaftet sind, die das Ansprühen mit Graffiti kaum möglich machen beziehungsweise auf denen ein mögliches Graffiti schnell entfernt werden kann.

Rechtlich gilt das Zupflastern von öffentlichen Einrichtungen mit Aufklebern als Ordnungswidrigkeit oder je nach Zielobjekt sogar als Sachbeschädigung und kann entsprechend mit bis zu 1000 Euro Bußgeld geahndet werden. In der Praxis werde in Paderborn aber niemand beim Bekleben von Schildern erwischt, weil der Vorgang an sich sehr schnell geht und das Ordnungsamt nicht permanent unterwegs sein könne, weiß Schulte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6452137?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker