Do., 14.03.2019

Zwölfte Staffel der RTL-Show »Let’s Dance« startet am Freitag Erich Klann will hoch hinaus

Erich Klann tanzt wieder bei Let` Dance: Das Foto zeigt ihn bei der vorherigen Staffel mit Unternehmerin Judith WIlliams. Mit wem er die zwölfte Staffel bestreitet, klärt sich an diesem Freitag.

Erich Klann tanzt wieder bei Let` Dance: Das Foto zeigt ihn bei der vorherigen Staffel mit Unternehmerin Judith WIlliams. Mit wem er die zwölfte Staffel bestreitet, klärt sich an diesem Freitag. Foto: dpa

Paderborn/Köln (WB). Seit Tagen läuft beim Privatsender RTL die Werbung für die zwölfte Staffel der Tanzshow »Let’s Dance«. Erich Klann, der 31-jährige Promi-Tanzlehrer aus Paderborn, ist wieder mit dabei. Redakteur Ingo Schmitz hat mit ihm über die wichtigsten Veränderungen und seine Ziele gesprochen.

An diesem Freitag, 15. März, 20.15 Uhr, beginnt die Show. Sind Sie schon aufgeregt?

Erich Klann: Es wird auf jeden Fall anders sein.

Was hat sich verändert?

Klann: Oana sitzt ja jetzt in der Jury der RTL-Show »Deutschland sucht den Superstar« und tanzt nicht mehr bei »Let’s Dance«. Damit fehlt mir nicht nur meine Partnerin bei der Eröffnung, sondern auch eine wichtige Kritikerin, mein größter Fan und meine gute Unterstützerin. Sie hat immer gute Ideen und macht mich auch auf Defizite aufmerksam. Das wird in diesem Jahr also eine neue Herausforderung für mich werden.

"

»Ich werde Oana vermissen. Mir ist aber auch wichtig, dass sie in dieser Zeit bei unserem Sohn zuhause ist und sich um ihn kümmert.«

Erich Klann

"

Werden Sie Ihre langjährige Partnerin Oana sehr vermissen?

Klann: Sicher. Aber mir ist auch wichtig, dass sie in dieser Zeit bei unserem Sohn zuhause ist und sich um ihn kümmert. Außerdem führt Oana während »Let’s Dance« unsere Tanzschule in Paderborn-Elsen weiter.

Bei DSDS beginnen am 6. April die Live-Shows im RTL-Studio in Köln. Das ist samstags. Sie sind jetzt immer freitags live zu sehen. Treffen Sie sich trotzdem zwischendurch?

Klann: Unsere Studios liegen direkt nebeneinander. Wenn wir bei »Let’s Dance« freitags Live-Shows haben, laufen parallel die Generalproben für DSDS. Sozusagen Tür an Tür. Das wird ein merkwürdiges Gefühl sein.

Mit wem werden Sie an diesem Freitag das Opening tanzen?

Klann: Ich hoffe mit der Profi-tänzerin Kathrin Menzinger. Mit ihr habe ich schon mal eine Choreo getanzt. Trotzdem ist das etwas ganz anderes, weil ich mit Oana eben schon so lange tanze.

Im vergangenen Jahr haben Sie bei »Let’s Dance« mit der Unternehmerin Judith Williams den zweiten Platz belegt. War das bitter, so knapp am Sieg vorbei?

Klann: Nein, weil ich mit Judith als Tanzpartnerin den ersten Preis gewonnen habe. Sie ist ein großer Fan der Show. Wir haben gegenseitig großen Respekt voreinander. Durch die gemeinsame Zeit sind wir Freunde geworden. Wir haben gemeinsam mit unseren Familien Urlaub am Gardasee gemacht und mit den Kindern die Show nachgespielt. Das war eine schöne Zeit.

"

»Barbara Becker ist meine Wunschkandidatin. Sie ist sportlich sowie auf Lifestyle und Bewegung getrimmt.«

Erich Klann

"

Wer ist Ihre Wunschkandidatin für die neue Staffel?

Klann: Barbara Becker. Sie ist sportlich sowie auf Lifestyle und Bewegung getrimmt. Sie hat ein eigenes Fitnessprogramm ausgearbeitet. Sie ist ein positiver Mensch, eine Frau mit viel Lebenserfahrung, die mit »Let’s Dance« und auch mit mir klarkommen würde.

Würde es auch von der Größe passen?

Klann: Sie ist 1,68 Meter. Das passt.

Und wer ist Ihre Nummer zwei?

Klann: Evelyn Burdecki. Sie ist witzig, hat etwas Tollpatschiges. Das wäre eine tolle Herausforderung.

Wie bereiten Sie sich auf die Show vor?

Klann: Ich trainiere im Fitnessstudio. Aber ich habe mir vorgenommen, die Show in diesem Jahr mehr zu genießen. Ehrgeiz ist nicht alles. Ich freue mich auf schöne Shows und neue, vielfältige und komplexe Choreografien.

Mit welcher Tanzpartnerin hat es in den vergangenen Jahren mal nicht so gut harmoniert?

Klann: Bei manchen Partnerinnen muss man intensiver an der Konzentration arbeiten. Wenn man sich nicht konzentriert, überträgt sich das auf das Tanzen. Die Partnerinnen dürfen beim Training auch nicht schnell ungeduldig werden. Für die Show gibt es nur eins: Der Körper lernt nur durch Wiederholungen. Und dafür trainieren wir hart und intensiv.

"

»Für mich zählt nur das Publikum. Wir leben vom Applaus.«

Erich Klann

"

Und wann erfahren Sie, mit wem Sie die Staffel tanzen werden?

Klann: Am 15. März. Wir sprechen dann ab, wann und wie lange jeweils für die nächste Show trainiert werden kann. Man muss einen Weg zusammen finden. Deswegen sprechen wir dann auch über Musik und Kleidung – über das, was meiner Partnerin gefällt. Bis Mittwoch vor der Show wird dann im Trainingsraum geübt. Die Choreografie selbst steht erst am Donnerstag bei der Generalprobe. Im Studio herrschen ganz andere Bedingungen, auf die man sich dann neu einstellen muss.

Juror Joachim Llambi hat Ihnen in der vorherigen Staffel nach einer komplexen Choreografie den Beinamen »Schwerich« gegeben. Hat Sie das gestört?

Klann: Das Jury-Urteil ist mir wichtig. Aber ehrlich gesagt weiß ich selbst, wo noch mehr geht. Für mich zählt nur das Publikum. Wir leben vom Applaus. Die Menschen durch das Tanzen zu erreichen, ist unser größtes Ziel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470292?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F