Fr., 15.03.2019

Im Forum St. Liborius in der Grube werden Kuscheltiere verarztet Teddyambulanz öffnet wieder

Sie freuen sich auf die Teddyambulanz (von links): Dr. Karla Hoffmann (Ärztin), Marina Stork (Malteser-Hilfsdienst), Jan-Niklas Koch (Rettungssanitäter), Robert Kesselmeier (Malteser) und Dr. Philipp Hoffmann (Dom-Apotheke).  

Sie freuen sich auf die Teddyambulanz (von links): Dr. Karla Hoffmann (Ärztin), Marina Stork (Malteser-Hilfsdienst), Jan-Niklas Koch (Rettungssanitäter), Robert Kesselmeier (Malteser) und Dr. Philipp Hoffmann (Dom-Apotheke).  

Paderborn (WB/jp). Um Kindern die Angst vor dem Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt zu nehmen, öffnet am Freitag, 5. April, von 15 bis 18 Uhr im Forum St. Liborius in der Grube (direkt am Paderborner Domplatz) die »Teddyambulanz«.

Es ist bereits die dritte Aktion dieser Art, bei der die Apotheken Dr. Hoffmann (Dom-Apotheke) und die Malteser zusammenarbeiten die Türen für Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren öffnen.

Die Kinder dürfen ein vermeintlich krankes oder verletztes Kuscheltier mitbringen, das vor Ort dann »verarztet« wird. So soll den kleinen Patienten gezeigt werden, dass eine Arztbehandlung etwas ganz Normales ist, vor der man sich nicht fürchten muss.

Die Kinder und Eltern erwartet ein Team aus Ärzten, Zahnärzten und Apothekern – natürlich werden als Höhepunkt auch wieder die Sanitäter vom Paderborner Malteser-Hilfsdienst ehrenamtlich mit einem Rettungswagen dabei sein. Um eine bessere Planung zu ermöglichen, wird um eine Anmeldung per E-Mail gebeten: teddyambulanz@paderborn.com.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473474?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F