Beamter aus Paderborn wurde bereits vom Dienst suspendiert
Kinderpornos bei Polizist gefunden

Paderborn (WB). Die Polizei in NRW kommt aktuell nicht zur Ruhe: Wie RTL berichtet, sollen bei einem Polizisten aus Paderborn Kinderpornos gefunden worden sein. Der Mann ist bereits vom Dienst suspendiert worden.

Dienstag, 19.03.2019, 15:34 Uhr aktualisiert: 19.03.2019, 17:58 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Auf das kinderpornografische Material des 53-jährigen Verdächtigen stießen die Ermittler bei einer Durchsuchung. »Nachdem sich Hinweise gegen einen Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Paderborn wegen einer schwerwiegenden Straftat in der letzten Woche erhärtet haben, ist der Beamte umgehend vom Dienst suspendiert worden. Die Ermittlungen in dem entsprechenden Strafverfahren werden vom Polizeipräsidium Bielefeld und der Staatsanwaltschaft Paderborn geführt«, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem 53-jährigen Polizeihauptkommissar laut RTL durch ein Verfahren in Hessen. Ein Verdächtiger hatte mehr als 100 Mails mit kinderpornografischen Material verschickt – auch an den Polizeibeamten aus Paderborn.

Beamter darf Dienststelle nicht mehr betreten

Am vergangenen Freitag hatten Bielefelder Ermittler ihre Paderborner Kollegen über konkrete Verdachtsmomente informiert. Sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe ist durch den Leiter der Kreispolizeibehörde Paderborn, Landrat Manfred Müller, die Verbotsverfügung zum Führen von Dienstgeschäften, unterzeichnet und an den Beamten übergeben worden. Der Polizist darf demnach bis auf weiteres die Dienststelle nicht mehr betreten. Zudem musste er seine Dienstwaffe und den Dienstausweis abgeben.

Schon durch die Ermittlungen zum Missbrauchsfall in Lügde steht die Polizei in keinem guten Licht: Beweismaterial war verschwunden, bei Polizisten wurden Kinderpornos gefunden, Ermittlungen liefen schleppend , Polizeibeamte mussten versetzt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6482621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker