Mi., 17.04.2019

Autozulieferer kooperieren bei Entwicklung von E-Auto-Plattform Benteler arbeitet mit Bosch

Benteler ist vor allem als Zulieferer für Fahrwerkkomponenten und Karosserieteile bekannt. Mit Partnern wie Bosch sollen vor allem neuen Herstellern fertige Plattformen angeboten werden.

Benteler ist vor allem als Zulieferer für Fahrwerkkomponenten und Karosserieteile bekannt. Mit Partnern wie Bosch sollen vor allem neuen Herstellern fertige Plattformen angeboten werden.

Von Oliver Horst

Paderborn (WB). Der Autozulieferer Benteler mit Hauptstandort Paderborn treibt seine Aktivitäten im Bereich der Elektromobilität mit einer weiteren Kooperation voran. Bei der Entwicklung von modularen Plattformen für E-Fahrzeuge macht Benteler (8,1 Milliarden Euro Umsatz/30.000 Mitarbeiter) gemeinsame Sache mit dem Bosch-Konzern (77,9 Milliarden Euro Umsatz/410.000 Beschäftigte).

Die beiden Unternehmen wollen demnach ihre Kompetenzen bündeln, um vor allem auch neu in die Autobranche einsteigenden Herstellern fahrbereite modulare Plattformen für E-Autos – so genannte Rolling Chassis – als Systemlösungen anbieten zu können.

Auf diese Basis können dann flexibel Karosserien gebaut werden. Die Kunden sollen von »maßgeschneiderten Elektromobilitätslösungen profitieren«. Bei Benteler arbeiten derzeit 30 Mitarbeiter in der jungen Sparte. Bei einzelnen Projekten werden 150 Experten anderer Bereiche einbezogen.

Umsatzpotenzial in Milliardenhöhe

Benteler bringt in die Kooperation sein Fachwissen insbesondere hinsichtlich des integrierten Crash-Managements, flexibler Batteriespeichersysteme und Fahrwerkslösungen für elektrische Achsen ein. Bosch liefert elektrische und elektronische Komponenten wie Steuergerät, Antrieb, Servolenkung und Bremsen.

Die Kooperation solle Bosch auch dabei unterstützen, den Markt für Rolling Chassis zu analysieren, teilten beide Unternehmen gestern auf der Automesse in Shanghai mit. Dort zeigt Benteler auch den Prototypen eines Rolling Chassis. Bosch geht von einem Umsatzpotenzial in Milliardenhöhe aus.

Erst vor Wochenfrist hatte Benteler eine Kooperation mit dem Autozulieferer Vibracoustic verkündet. Deren Ziel ist ein »geräusch- und schwingungsoptimierter« Betrieb von E-Autos.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F