Do., 16.05.2019

Beim Museumstag am Sonntag gibt es besondere Führungen Große Füße und künstliche Intelligenz

»Auf großem Fuß leben«: Museumspädagogen erläutern am Sonntag in der Wewelsburg bei einer amüsanten Zeitreise die Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen.

»Auf großem Fuß leben«: Museumspädagogen erläutern am Sonntag in der Wewelsburg bei einer amüsanten Zeitreise die Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen. Foto: Oliver Krato

Von Dietmar Kemper

Paderborn (WB). Ins Museum zu gehen, lohnt sich immer. Am Internationalen Museumstag an diesem Sonntag lohnt es sich besonders, denn die Häuser lassen sich dann etwas Besonderes einfallen. Hier ein kleiner Überblick.

Kreismuseum Wewelsburg

Dort nimmt man sich immateriellen, flüchtigen Dingen an. Im Historischen Museum des Hochstifts Paderborn beginnt um 15 Uhr eine Führung, die sich mit Sprichwörtern und Redewendungen befasst. Die sind zwar allgemein geläufig, aber wo sie ihren Ursprung haben, wissen viele nicht. Exponate machen die Sprichwörter anschaulich, so dass die Besucher eine Vielzahl an Redewendungen und Sprichwörtern auf spannende und humorvolle Art und Weise kennenlernen können. Das Museum verspricht: »Die Museumspädagogen tragen ganz sicher ›ihr Scherflein dazu bei‹, dass den Gästen nichts ›spanisch vorkommt‹« Mit der Führung erinnert die Wewelsburg daran, dass auch das immaterielle Kulturerbe seit 15 Jahren zu einem Museum dazugehört. Der Museumstag in Deutschland steht diesmal unter dem Motto »Museen – Zukunft lebendiger Traditionen«.

HNF

Nicht jeder Spruch ist intelligent, aber der Besuch im Heinz-Nixdorf-Museumsforum macht am Sonntag auf jeden Fall klüger. An diesem Tag dreht sich alles um die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz und Robotik. Außergewöhnliche Führungen beginnen um 11, 12, 15 und 16 Uhr im Foyer, wo der Blechroboter »Mathilde« auf die Besucher wartet. Danach geht es zum Schachtürken aus dem 18. Jahrhundert, der mal wieder zum Leben erweckt wird. Die Roboter »PETER« und »PETRA« weisen den Weg zum neuen Ausstellungsbereich »Mensch, Roboter!«. Erwachsene und Kinder erfahren kostenlos, wie Maschinen lernen, denken, planen, laufen und sehen.

Diözesanmuseum

Auch im Diözesanmuseum ist am Sonntag der Eintritt frei. Hier beginnt um 11 Uhr die Führung für Familien »Komm, wir finden einen Schatz! Auf den Spuren von Liborius durch’s Museum«. Sie ist also Paderborns Stadtheiligem gewidmet und beantwortet Fragen wie: Wer war Liborius und warum wird er in Paderborn verehrt?

Kaiserpfalz

Schätze aus Glas gibt es in der Kaiserpfalz zu sehen. Die Stadtarchäologin Dr. Sveva Gai geht um 15 Uhr mit Erwachsenen auf Entdeckungsreise. Zur selben Zeit können Kinder Prunkgläser bemalen.

Stadtmuseum

Paderborns lange Historie mit ihren Höhen und Tiefen wird bekanntlich im Stadtmuseum am Abdinghof erzählt. Die Mitarbeiter kümmern sich um die Exponate und mögen einige mehr und andere weniger. Ihre Lieblinge stellen sie um 11.30 Uhr bei einer Führung zu ausgewählten Objekten vor. Um 13.30 Uhr geht es um Paderborn in der NS-Zeit. Im Museum ist zur Zeit eine Sonderausstellung über Synagogen zu sehen.

Residenzmuseum Schloß Neuhaus

Hier geht es um Ahnenforschung. Besucher können um 16 Uhr dem Vortrag von Hans Jürgen Rade »Jenseits der Kirchenbücher: Wie identifiziere und verifiziere ich einen Vorfahren?« lauschen. Als Beispiel dienen Quellen zur Familien- und Hofgeschichte im Raum Neuhaus-Delbrück-Rietberg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617542?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F