Mo., 03.06.2019

Spannendes Schießen in Schloß Neuhaus – Adler fällt mit dem 97. Schuss – mit Video Olaf Pippert regiert in Schloß Neuhaus

Haben die Regentschaft in Paderborn-Schloß Neuhaus übernommen: Olaf (53) und Anette (53) Pippert.

Haben die Regentschaft in Paderborn-Schloß Neuhaus übernommen: Olaf (53) und Anette (53) Pippert. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB/mba). Olaf Pippert heißt der neue Schützenkönig in Paderborn-Schloß Neuhaus. Mit dem 97. Schuss hat der 53-jährige Oberstleutnant der Hatzfelder-Kompanie die Reste des Adlers aus dem Kugelfang geholt. An seiner Seite regiert künftig seine Frau Anette Pippert (53).

Pippert, Hausmeister am Gymnasium Schloß Neuhaus, setzte sich gegen Markus Husemann (54), Hauptmann der Markt-Kompanie und Abteilungsleiter beim Aufzugshersteller Bunse, durch. »Meine Gefühle sind Achterbahn gefahren. Ich war sehr angespannt, schließlich ging es beim Schießen hin und her. Aber jetzt fällt mir ein Stein vom Herzen und es überwiegt die Freude«, sagte Pippert nach dem Erfolg.

Der spannende Wettkampf, der immer wieder wegen heftiger Regenschauer und Gewitter unterbrochen werden musste, schien kurzzeitig bereits nach dem 77. Schuss beendet gewesen zu sein. Der Adler war gefallen, doch ein Rest einer acht mal zehn Zentimeter großen Platte hing noch an der Schraube, so dass das Schießen fortgesetzt werden musste. Immer wieder wurden die beiden Bewerber lautstark von den etwa 800 Zuschauern angefeuert. So dauerte es bis zum 97. Schuss, bis auch dieser Rest zu Boden fiel. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Schon am Wochenende hatte der Bürgerschützenverein kräftig gefeiert.

»Ich hatte richtig Herzklopfen«

An Pipperts Seite regiert künftig seine Frau Anette (53), die beim Kreis-Gesundheitsamt beschäftigt ist. Vor 26 Jahren waren die beiden unter Schützenkönig Heinz-Gerd Höckelmann bereits Kronprinzenpaar. »Ich war unheimlich aufgeregt und hatte richtig Herzklopfen. Das ist alles unvorstellbar«, sagte Anette Pippert, die gerade auf der Toilette war, als ihr Mann den Adler abschoss. »Als ich dann zurückkam, liefen alle auf mich zu und umarmten mich. Ich kam gar nicht zu meinem Mann durch«, sagte die 53-Jährige. Gespannt sei sie jetzt vor allem darauf, was das Königspaar beim Bundesschützenfest vom 6. bis 8. September in Schloß Neuhaus erwarte.

Daniel Knappe (27), der bei Benteler im Versand arbeitet, machte die Schloss-Kompanie glücklich: Mit dem 16. Schuss raubte er dem Adler den Apfel. Er wählte seine Lebensgefährtin Sina Wessel (23), Bauingenieurin im Ingenieurbüro Driller, an seine Seite.

Zepter fällt bereits mit dem 19. Schuss

Mit dem 17. Schuss fiel die Krone. Schütze war Peter Gruber. Der 43-jährige Leutnant der Markt-Kompanie arbeitet bei Diebold-Nixdorf als System- und Funktionsprüfer und wird gemeinsam mit seiner Frau Nadine (41), Regierungsbeschäftigte bei der Kreispolizeibehörde, als Kronprinzenpaar im Hofstaat vertreten sein.

Mit dem 19. Schuss fiel das Zepter. Marcel Lause, Stabsunteroffizier der Hatzfelder-Kompanie, zeigte sich zielsicher. An seine Seite wählte der 25-Jährge seine Lebensgefährtin Jennifer Schwarzenberg (24). Der Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik und die Medizinische Fachangestellte bildeten 2015/16 bereits das Apfelprinzenpaar.

Das Facebook-Video wird geladen

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6663626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F