Fr., 14.06.2019

Sommerkonzert in Salzkotten: Fans stehen Schlange – mit Video: Revolverheld bringt die Dreckburg zum Beben

5000 Fans kamen zum Auftritt der Gruppe Revolverheld mit Frontmann Johannes Strate nach Salzkotten vor die Dreckburg.

5000 Fans kamen zum Auftritt der Gruppe Revolverheld mit Frontmann Johannes Strate nach Salzkotten vor die Dreckburg. Foto: Jörn Hannemann

Von Lukas Brekenkamp

Paderborn (WB). Funkenfontänen, Konfettiregen, ein Meer aus Handylichtern und ein Bad in der Menge. Revolverheld haben die Besucher der Dreckburg in Salzkotten verzaubert. 5000 Fans sind zum Sommerkonzert gekommen.

Schon Stunden bevor Revolverheld überhaupt die Bühne betraten, warteten Maren Gress (18), Jana Hasenhorst (18), Lis Meier (17) und Jana Schröer (19) auf ihre Lieblingsband. Für die Fans ist kaum ein Weg zu weit für Revolverheld. Von der Ostsee bis runter nach Italien: »Salzkotten ist auch unser Tourstart«, sagt Maren Gress aus Schweinberg in Baden-Württemberg.

Dass sich die Band in Salzkotten wohl fühlte, zeigten die Musiker in den sozialen Medien: Bei Instagram nahmen sie ihre Fans mit auf einen kleinen Spaziergang durch die Stadt.

Und dann plötzlich ein Knall – Konfetti flog über die Köpfe der jubelnden Besucher: Revolverheld betraten die Bühne und eröffneten ihr Programm mit dem Song »So wie jetzt«, gefolgt von »Das kann uns keiner nehmen«.

Neuer Rekord

Dabei stellte Salzkotten schon zuvor einen Band-Rekord auf: »Wir hatten noch nie ein Konzert, das so schnell ausverkauft war«, sagte Frontmann Johannes Strate. In 150 Minuten waren die Karten damals verkauft worden. Dass er davor noch nie etwas von Salzkotten gehört hatte verziehen ihm die Fans da Allemale.

Während ihres Konzerts spielten die Musiker sowohl alte, bekannte Lieder, sowie die Songs ihres aktuellen Albums »Zimmer mit Blick«. Dabei veränderten sie auch so manchen alten Song und verpassten diesem eine eigene Note.

Für die treuen Fans, die Stunden ihren Idolen entgegen fieberten, sollte sich das lange Warten später noch auszahlen: Johannes Strate holte die vier Mädchen gemeinsam mit weiteren Fans auf die Bühne, um dort »Platz zu nehmen«.

Und dann gibt es eine Tanzeinlage

Mit ihrem Bühnenprogramm begeisterte die Band Salzkotten – neben Konfetti regnete es etwa gigantische pinke und gelbe Luftballons. Mit weißen Jacken bekleidet legten sie außerdem eine Tanzeinlage hin, die einer Boyband würdig war. »Die Backstreet-Boys waren gerade hier und keiner hat’s gemerkt!«, scherzten die Musiker. Johannes Strate ließ es sich nicht nehmen, mit dem Publikum in Salzkotten auf Tuchfühlung zu gehen und einmal singend quer durch die Menschenmassen zu laufen.

Dass Revolverheld in diesem Jahr in Salzkotten gespielt haben, war wohl auch der Verdienst des Bürgermeisters Ulrich Berger: »Revolverheld war meine Wunschband«, verriet er. »Natürlich habe ich auch eine Wunschband für das kommende Jahr.« Welche wollte er aber nicht verraten.

Eins scheint aber klar: Revolverheld zu toppen wird nach dem Auftritt verdammt schwer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6691552?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F