Mi., 26.06.2019

Beim Sprung in Seil verheddert Badeunfall: Britischer Soldat verliert Unterarm

Ein Foto der Unfallstelle, an dem ein junger Mann seinen Arm verlor.

Ein Foto der Unfallstelle, an dem ein junger Mann seinen Arm verlor. Foto: Polizei Paderborn

Paderborn (WB/jmg/lb). Bei einem Badeunfall am Paderborner Habichtssee hat am Dienstagabend ein Mann (24) seinen Unterarm verloren.

Der junge Mann wollte offenbar aus einem Baum ins Wasser springen, wie Stefan Kaiser von der Paderborner Feuerwehr auf Anfrage mitteilte. Dabei habe sich sein Arm allerdings in einem Seil verheddert, das am Baum befestigt war. Durch die Wucht des Sprunges sei der Arm abgerissen worden sei.

Kaiser zufolge gehörte das Unfallopfer zu einer Gruppe junger Engländer zwischen 20 und 30 Jahren, die am Habichtsee badete. Wie genau es dazu kam, dass der 24-Jährige mit dem Arm hängen blieb, sei noch nicht klar. Der Notruf war laut einer Mitteilung der Polizei um 20.40 Uhr eingegangen.

Der Mann wurde in eine Spezialklinik in Bochum geflogen. Eine Tauchergruppe der Feuerwehr habe den Arm den Angaben zufolge in etwa zweieinhalb Meter Tiefe und einige Meter abseits entdeckt. Ob er wieder angenäht werden konnte, ist derzeit noch unklar.

»Laut ersten Ermittlungen hingen an dem Baum Seile, mit dem Personen über das Wasser schwingen konnten, um sich ins Wasser fallen zu lassen«, schreibt die Polizei über den Einsatz. »Zudem waren an den Baum kleine Brettchen als Aufstiegshilfe genagelt. Am Abend waren mehrere Personen auf den Baum geklettert, um aus etwa acht bis zehn Metern ins Wasser zu springen.«

Weil es sich bei dem Verletzten und seinen Begleitern um britische Soldaten handele, sei auch die Militärpolizei im Einsatz gewesen, heißt es von der Polizei. Im Habichtsee sei das Baden verboten. Mehrere Hinweisschilder wiesen auf die Gefährlichkeit des Gewässers hin.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6724153?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F