Mi., 26.06.2019

Unfall geschah vor der eigenen Haustür – neue Wohnung für Familie gesucht Kind gestorben: Angehörige bitten um Hilfe

Nach dem Unfall im Thüringer Weg ist das Kind per Rettungshubschrauber nach Bielefeld geflogen worden.

Nach dem Unfall im Thüringer Weg ist das Kind per Rettungshubschrauber nach Bielefeld geflogen worden. Foto: Feuerwehr

Von Ingo Schmitz

Paderborn (WB). Der tragische Unfalltod eines zweijährigen Mädchens in Paderborn hat die gesamte Familie in große Trauer gestürzt. Jetzt bitten Angehörige der betroffenen Eltern die Paderborner Bürger um Mithilfe. Es geht um eine neue Wohnung und um finanzielle Hilfen beim Umzug.

Am Sonntag vor fast zwei Wochen hatte sich der Unfall direkt vor der Haustür der Familie im Thüringer Weg ereignet. Wie berichtet, hatte das Mädchen mit zwei älteren Geschwistern auf dem gepflasterten Hof und Parkplatz gespielt. Nach Angaben eines Verwandten habe die Zweijährige zum Zeitpunkt des Unglücks an einem Zaun gesessen und mit Straßenmalkreide gemalt.

Um 18.35 Uhr fuhr nach Angaben der Polizei eine 39-jährige Renaultfahrerin auf das Grundstück. Dabei übersah die Frau, eine Besucherin des Mehrfamilienhauses, offenbar das auf dem Pflaster sitzende Kind. Das Auto sei über die Beine des Mädchens gerollt, teilte die Polizei mit. »Es erlitt schwere aber nicht lebensgefährliche Verletzungen«, teilten die Ermittler zunächst den Medien mit. Besonders schlimm: Zwei der drei Geschwister im Alter zwischen fünf und neun Jahren mussten das Unglück mit ansehen und hautnah miterleben.

Tod im Krankenhaus

Mit einem Rettungshubschrauber wurde das verletzte Kind in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Doch auch dort gab es keine Hilfe mehr: Drei Tage später erlag die Zweijährige im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Die Angehörigen kümmern sich derzeit täglich um die trauernde Familie, die den schmerzlichen Verlust erst noch verarbeiten muss. Ein Angehöriger wendet sich nun an die Öffentlichkeit. Er bittet die Menschen in und um Paderborn um Unterstützung. »Der Tod des Mädchens macht uns alle unglaublich traurig. Ich möchte nicht, dass die Familie nach diesem schlimmen Verlust nun auch noch in finanzielle Not gerät«, berichtet der Mann, der die Hilfsaktion ins Leben gerufen hat.

Wohnung gesucht und Geld für Umzug

Dabei gehe es um zweierlei Dinge. Zum einen sucht die Familie nun eine neue Wohnung für die beiden Eltern und die drei verbliebenen Kinder. »Es ist traumatisch für sie, jeden Tag an der Stelle vorbei zu kommen, an der das Kind gestorben ist«, sagt der Verwandte. Da der Familienvater seine Arbeitsstelle in der Paderborner Innenstadt habe, suche die Familie eine zentrumsnahe Wohnung oder Haus mit fünf Zimmern, gerne in der Stadtheide, gerne mit Garten.

Zum anderen wird Geld für die Beerdigung und den Umzug benötigt: »Die Familie ist in eine unerwartete Situation geraten. Darauf war sie nicht vorbereitet.« Wer helfen möchte, kann sich an die Angehörigen wenden. Nähere Informationen gibt es dort telefonisch unter 0179/97 91 773.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725356?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F