Fr., 12.07.2019

Das 162. Schützenfest des Bürger-Schützenvereins ist gestartet - mit Video Zapfenstreich in Paderborn

Schützenkönigin Monika Koch (links) und Zeremonienmeisterin Silke Bauer begrüßen König­sträßer-Hauptmann Andreas Kneer.

Schützenkönigin Monika Koch (links) und Zeremonienmeisterin Silke Bauer begrüßen König­sträßer-Hauptmann Andreas Kneer. Foto: Jörn Hannemann

Von Matthias Band

Paderborn (WB). Mit Bravour, Charme und Begeisterung hat sie den Paderborner Bürger-Schützenverein (PBSV) erstklassig repräsentiert – und auch vom Regen ließ sich die amtierende Schützenkönigin Monika Koch nicht ihre gute Laune verderben, als sie am Freitagabend an ihrer Residenz am Schäferweg abgeholt wurde.

Wegen des starken Regens war nur eine kleine Abordnung der ­Königsträßer-Kompanie gekommen. Die 42-Jährige nahm das schlechte Wetter aber wie die jungen Hofdamen mit Gelassenheit und Humor. Auch wenn sie sich um ihr altrosafarbenes, mit Strasssteinen besetztes Kleid ein wenig Sorgen machte. Doch entschlossen griff sie zum Regenschirm und ­begrüßte die Abordnung.

Mit einer Mischung aus Freude und Aufregung blicke sie auf das Wochenende, sagte die Königin. »Es war ein sehr schönes Jahr. Wir haben viele Veranstaltungen gemacht. Und das hier ist eine tolle und sehr lustige Truppe.« Es sei schade, dass es schon zu Ende sei. »Aber wir werden jetzt noch einmal zusammen feiern und einen schönen Abschluss haben.«

Für König­sträßer-Hauptmann Andreas Kneer, der vor 16 Jahren König war, war es eine Premiere, den Zapfenstreich zu kommandieren, was er aber mit Bravour meisterte. Aufgrund des Wetters genossen weniger Zuschauer als im Vorjahr die Zeremonie vor dem Rathaus, bei der es erneut regnete. In ihrer Rede im Rathaus sagte Monika Koch, dass es ihr eine große Ehre gewesen sei, dieses Jahr als König­sträßer-Königin erleben zu dürfen.

Insbesondere dankte sie Andreas Kneer und Schützenkönig Ralf Brinkmann sowie dessen Frau Petra: »Es ist für mich eine große Freude, Dich an meiner Seite zu haben. Du bist nicht nur einfach Schützenkönig. Für Dich ist es eine Herzensangelegenheit. Ralf, der Herzliche – treffender hätte man es nicht sagen können«, sagte ­Monika Koch, die auch von einem stressigen Jahr sprach, in dem sie sich aber immer auf ihren Mann Sascha, ihre Tochter Sarah und ihre Eltern verlassen konnte. Ihr besonderer Dank galt der Zeremonienmeisterin Silke Bauer, die außerordentliches Organisationstalent bewiesen habe, sowie dem Hofstaat.

Das Schützenfest wird am Samstag um 14 Uhr mit dem Antreten auf dem Rathausplatz und dem Abholen des Adlers fortgesetzt. 

Das Facebook-Video wird geladen

Route am Sonntag

Die Kutschen mit Schützen­königin Monika Koch, Zeremonienmeisterin Silke Bauer und den Hofdamen nehmen am Sonntag ab 16 Uhr folgenden Weg: Abfahrt von der Residenz am Schäferweg, Detmolder Straße, Heiers­straße, Domplatz, Schildern, Westernstraße, Bahnhofstraße, Rathenaustraße, Schulstraße, Ferdinandstraße, Fürstenweg, Zwischenstopp beim Altenheim St. Johannisstift von etwa 16.40 bis 17.10 Uhr, Fürstenweg, Wilhelm-Kaufmann-Allee, Auffahrt auf dem Schützenplatz um 17.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6774064?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F