Mi., 14.08.2019

In Paderborn wird Ende September erstmals ein Fotofestival gefeiert Gut 40 Bewerbungen für Wettbewerb

Elf der 34 Mitglieder des Vereins Cheezze vor der Galerie Märzhase im Riemekeviertel, die neben der Galerie @19 und dem Raum für Kunst ein Ausstellungsort sein wird.

Elf der 34 Mitglieder des Vereins Cheezze vor der Galerie Märzhase im Riemekeviertel, die neben der Galerie @19 und dem Raum für Kunst ein Ausstellungsort sein wird. Foto: Tobias Vorwerk

Paderborn (WB). Im Juni hatte der junge Paderborner Verein Cheezze bundesweit zur Teilnahme am ersten »Young Cheezze Award für Fotografie« aufgerufen. Mehr als 40 Bewerbungen sind bis zum 4. August aus dem gesamten Bundesgebiet eingegangen.

Am letzten September-Wochenende wird der Verein sein erstes Fotofestival mit vielen Ausstellungen und Angeboten in Paderborn eröffnen und dabei drei Preisträger küren.

Das Thema des Awards, der sich bewusst an junge Fotografinnen und Fotografen richtet, lautet »Diversität. Stadt. Gesellschaft«. Der Verein Cheezze widmet sich damit aktuellen Themen der Gegenwart und stellt sie zur Diskussion. Eingereicht wurden fotografische Essays, die sich im Bild mit der Gesellschaft und ihren Menschen auseinandersetzen.

Eine Fachjury nominiert aus den zahlreichen Einsendungen zehn Teilnehmer, deren Bilder vom 28. September bis 4. Oktober in der Galerie@19, dem Raum für Kunst und der Galerie Märzhase ausgestellt werden. Die besten drei Foto-Essays werden mit Geldpreisen prämiert.

Neben Geld bekommt der Gewinner eine Ausstellung

»Wir freuen uns, dass die Paderborner Bürgerstiftung die Geldpreise von insgesamt 1500 Euro übernimmt und damit den Wettbewerb und junge Fotografen unterstützt«, betonen die Vorsitzenden Harald Morsch und Tobias Vorwerk. Die Firma Strausdruck sponsert den Druck der Fotografien. Neben den Geldpreisen winkt dem Erstplatzierten eine Soloausstellung beim f2-Festival für Fotografie im November in Dortmund, mit dessen Machern Cheezze kooperiert. In den Räumen des Zwischenstand am Königsplatz wird sich das Dortmunder Fotofestival, das wieder vom 7. bis 24. November stattfinden wird, mit einer Ausstellung vorstellen.

Schon jetzt beginnt der Vorverkauf für den Festvortrag zur Eröffnung des Paderborner Foto-Festivals am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr, im Theatersaal des Westfalen-Kollegs Paderborn. Dann werden der renommierte National-Geographic-Fotograf Dieter Schonlau und seine Frau Sandra Hanke in einem sicher eindrucksvollen Lichtbildvortrag über »Borneo – Wunderwelt im Verborgenen« sprechen.

Der Verein Cheezze – Manufaktur für zeitgenössische Fotografie widmet sich dem Medium Fotografie in wechselnden Ausstellungen an unterschiedlichen Orten in der Stadt. Weitere Informationen zum Verein und zum ersten »Young Cheezze Award für Fotografie« finden Interessierte auch unter www.cheezze.de im Internet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6849401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F