Do., 15.08.2019

Ordnungsamt verteilt neuen Verwarngeldkatalog Müll und Hundekot: Paderborn zeigt gelbe Karte

Ordnungsamtsleiter Udo Olschewski zeigt die neue gelbe Karte für alle kleinen und großen Umweltsünder.

Ordnungsamtsleiter Udo Olschewski zeigt die neue gelbe Karte für alle kleinen und großen Umweltsünder. Foto: Oliver Schwabe

Paderborn (WB/itz). Im Kampf für noch mehr Sauberkeit in der Stadt Paderborn will das Ordnungsamt nun neue Wege gehen. Nachdem jüngst erst die Verwarngelder für verschiedene Tatbestände deutlich erhöht worden sind, soll nun den Verursachern die gelbe Karte gezeigt werden.

Gemeint ist damit eine Art Verwarngeldkatalog, in dem die Delikte und die jeweiligen finanziellen Auswirkungen aufgeführt sind. Im Wiederholungsfall sollen dann die Verursacher auf jeden Fall zur Kasse gebeten werden, teilte Udo Olschewski vom Ordnungsamt der Stadt am Donnerstag mit.

Hundekot kostet 50 Euro

Wer zum Beispiel den Kot seines Hund in einer öffentlichen Anlage oder auf dem Gehweg liegen lässt, wird mit 50 Euro belangt. Wer in einer Grünanlage uriniert, ist ebenfalls mit 50 Euro dabei. Alkoholkonsum in einer öffentlichen Grünanlage kann zu einem Verwarngeld von 40 Euro führen. Besonders ärgerlich und für den Steuerzahler teuer sind aus Sicht der Stadtreinigung (ASP) die Themen Zigarettenkippen und Kaugummis. Um das den Verursachern deutlich zu machen, müssen sie 40 Euro als Verwarngeld zahlen.

»Wir hören mitunter die verrücktesten Entschuldigungen von Menschen, die erwischt werden«, berichtet Olschewski. Die Mitarbeiter der BOSS-Wache seien aber darauf geschult, dafür zu sorgen, dass die Besucher der Innenstadt die Regeln einhalten.

Die Aktion »gelbe Karte« sei gewählt worden, um die Menschen für ihr Fehlverhalten zu sensibilisieren. Die kleinen gelben Heftchen sind zunächst in einer Auflage von 4000 Stück gedruckt worden.

Die Verwarngelder in Euro

  • Wegwerfen von Kaugummi, Zigaretten, Müll  40 €
  • Beschmutzen/Bemalen von Schildern, Anlagen 25 - 100 €
  • öffentliches Urinieren 50 €
  • Hundekot in Anlagen und auf Verkehrsflächen 50 €
  • Hund auf Spielplatz 40 €
  • Nichtbeachtung der Anleinpflicht 25 €
  • Fütterungsverbot von wildlebenden Tauben/Enten 25 €
  • Übernachten oder Grillen in öffentlichen Anlagen 35 €
  • Alkoholgenuss in öffentlichen Anlagen, soweit dadurch die öffentliche Ordnung beeinträchtigt wird 40 €
  • Hydranten verdecken 35 €
  • Konsum von alkoholischen Getränken oder Rauschmitteln auf Spielplätzen und Schulhöfen 35 €

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6851496?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F