Hans-Christian Lummer macht die Schützenbruderschaft Sudhagen stolz – mit Video
Neuer Bundeskönig aus Delbrück

Paderborn/Delbrück (WB). Hans-Christian Lummer von der Schützenbruderschaft St.-Heinrich-Sudhagen hat sich am Samstag seinen Traum erfüllt: Er ist neuer Bundeskönig. Mit 29 Ringen holte er das beste Ergebnis von insgesamt 84 königlichen Teilnehmern. An diesem Sonntag erfolgt um 10 Uhr beim Festhochamt des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die Inthronisierung. Danach beginnt um 11.45 Uhr der Festumzug mit 15.000 Schützen und doppelt so vielen Zuschauern durch Schloß Neuhaus.

Samstag, 07.09.2019, 21:28 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 11:28 Uhr
Der Jubel kennt keine Grenzen: Hans-Christian Lummer von der Schützenbruderschaft St.-Heinrich-Sudhagen hat am Samstag beim Bundesfest in Schloß Neuhaus den Titel des Bundeskönigs errungen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Paderborns Bürgermeister Michael Dreier. Foto: Jörn Hannemann
Der Jubel kennt keine Grenzen: Hans-Christian Lummer von der Schützenbruderschaft St.-Heinrich-Sudhagen hat am Samstag beim Bundesfest in Schloß Neuhaus den Titel des Bundeskönigs errungen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Paderborns Bürgermeister Michael Dreier. Foto: Jörn Hannemann

Erbprinz Dr. Emanuel zu Salm Salm, Hochmeister des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, spannte die Zuhörer bei der Proklamation im Schlosspark von Schloß Neuhaus ganz schön auf die Folter. Erst nachdem er allen sechs Diözesankönigen gratuliert hatte und ihnen die Urkunden überreicht worden waren, kam der Bundeskönig an die Reihe.

Neuer Bundeskönig kommt aus Delbrück-Sudhagen

1/57
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann

Der Hochmeister verriet zunächst nur einige Details zur Person, bevor dann endlich der Jubel aufbrandete und allen klar war: Der Bundeskönig kann nur einer sein – Hans-Christian Lummer.

Der 56-Jährige konnte sein Glück zunächst nicht fassen. »Bin ich jetzt Bundeskönig?«, fragte er immer wieder, während ihm die Schützen zujubelten.

Hans-Christian Lummer ist von Beruf Tischler. Zusammen mit seiner Frau Gaby hat er drei Kinder und ist Schütze durch und durch. In der Schützenbruderschaft St.-Heinrich-Sudhagen wurde er 1990 König und im Jahr 2018 Kaiser. »Mal gucken, was jetzt noch kommt«, meinte Lummer zufrieden, um sich dann kräftig feiern zu lassen.

Diözesankönig der Diözese Paderborn wurde Bernd Petermeier. Der 49-Jährige ist Projektleiter bei der Bad Lippspringer Firma Niewels. Mit seiner Frau Sandra und zwei Kindern lebt er in Benhausen, wo er amtierender Kaiser des Schützenvereins ist. Außerdem ist er amtierender Bezirkskönig 2019.

Die weiteren Diözesankönige sind Jan Croonenberg, Diözese Aachen, St.-Magdalena-Bruderschaft Amern-Schier (Bezirk Schwalmtal-Brüggen), Christoph Cruse, Diözese Essen, St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Duisburg-Rahm (Bezirk Duisburg-Süd), Andreas Zündorf, Diözese Köln, Schützenbruderschaft St.Hubertus Köln-Fühlingen (Bezirk Köln-Nord), Klaus Ratz, Diözese Münster, Bruderschaft St. Viktor Birten (Bezirk Moers) sowie Diözesankönigin Teresa Wittig, Diözese Trier, St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Mayen-Alzheim (Bezirk Pellenz).

Dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften gehören 1300 Bruderschaften mit etwa 400.000 Mitgliedern an. Der Festumzug am Sonntag ist etwa drei Kilometer lang und wird bis etwa 15.30 Uhr dauern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6907301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker