Umfangreiche Suchaktion in Swindon
Mann im Fall Katrice Lee wieder frei

Paderborn (WB/ca). Im Fall der vor 38 Jahren vermissten Katrice Lee hat es in der britischen Stadt Swindon in South West England eine Festnahme gegeben. Am Mittwoch Mittag wurde der Mann (74) wieder freigelassen.

Mittwoch, 25.09.2019, 08:46 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 14:30 Uhr
Als Zweijährige verschwindet Katrice Lee in Paderborn. Rechts ein am Computer erstelltes Bild der Militärpolizei: So könnte sie heute aussehen. Foto: Militärpolizei
Als Zweijährige verschwindet Katrice Lee in Paderborn. Rechts ein am Computer erstelltes Bild der Militärpolizei: So könnte sie heute aussehen. Foto: Militärpolizei

Nach britischen Recht dürfen Polizisten einen Verdächtigen nur kurze Zeit festhalten. Dann müssen sie ihn entweder anklagen oder freilassen.

Trotz der Freilassung durchsuchten Polizisten weiterhin das Grundstück des Mannes. Sie setzten ein Bodenradar ein und nahmen die Terrassenplanken hoch.

 

Mädchen verschwand 1981 beim Einkaufen

Katrice Lee war am 28. November 1981 - an ihrem zweiten Geburtstag - in Schloß Neuhaus beim Einkaufen verschwunden. Weil der Parkplatz voll war, blieb Vater Richard Lee im Wagen. Sharon Lee, ihre Schwester Wendy und die kleine Katrice gingen in den Markt. Der Einkauf lag bereits auf dem Kassenband, als die Mutter bemerkte, dass sie Kartoffelchips vergessen hatte und sich noch einmal durch den rappelvollen Markt kämpfte.

Als sie zurückkam, war Katrice verschwunden . Auch ihre Tante hatte nichts gesehen – sie hatte an der Kasse gewartet und angenommen, die Kleine sei ihrer Mutter gefolgt.Die britische Militärpolizei suchte auch nach über 30 Jahren weiterhin nach der Frau und veröffentlichte 2017 ein am Computer erstelltes Bild, das zeigt wie Katrice Lee heute aussehen könnte.

Vater Richard Lee gibt die Hoffnung nicht auf

Richard Lee hat die Hoffnung, dass seine Tochter lebend gefunden wird, immer noch nicht aufgegeben. »Unsere Familie glaubt, dass Katrice noch lebt« , sagte der Brite in einem Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT im Mai 2018. Damals erhob er schwere Vorwürfe gegen die Polizei.

»Die haben damals geglaubt, Katrice sei in einen Fluss gefallen und ertrunken. Deshalb haben sie nicht richtig gesucht.« Er vermutete, dass ein kinderloses Ehepaar Katrice entführt habe.

Suchaktion im Mai 2018

Im Mai 2018 startete das britische Militär eine große Suchaktion am Almeufer in Paderborn. Soldaten hackten den kiesreichen Boden auf und schaufeln ihn in graue Plastikkisten. »Ich hoffe, sie finden nichts«, sagte Richard Lee.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6956871?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker