Mitarbeiterin mit Pistole bedroht – Polizei fahndet nach drei Männern
Versuchter Raubüberfall auf Spielothek

Salzkotten (WB). Nach einem versuchten Raubüberfall auf eine Spielothek in Salzkotten sucht die Polizei nach Zeugen. Drei bewaffnete männliche Täter hatten das Casino an der Lange Straße am Montagabend gegen 23.20 Uhr betreten.

Dienstag, 12.11.2019, 10:28 Uhr aktualisiert: 12.11.2019, 10:32 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Während eine Person im Eingangsbereich stehen blieb, bedrohten die beiden weiteren Täter einen 33-jährigen Kunden sowie eine gleichaltrige Mitarbeiterin mit einem Fleischklopfer und einer schwarzen Pistole. Sie forderten die Herausgabe von Geld. Da die Angestellte keinen Zugriff auf Bargeld hatte, flüchteten die Täter ohne Beute in Richtung Wewelsburger Straße. Sie wurden bei dem Überfallversuch von einer Videokamera gefilmt.

Der erste Täter war mit einem Strumpf maskiert, etwa 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Er soll hochdeutsch gesprochen und einen dunklen Trainingsanzug getragen haben. Zur Tatzeit hatte er den Fleischklopfer und eine große Tasche bei sich. Der zweite Mann war ebenfalls maskiert und etwa 1,70 Meter groß. Er sprach hochdeutsch und trug dunkle Kleidung. Die schwarze Pistole trug er in der linken Hand. Um den Hals hatte er ein schwarz-weiß gemustertes Tuch gewickelt. Auch der dritte Täter, der im Eingangsbereich stand, war maskiert. Er trug auffällig weiße Schuhe.

Die Täterbeschreibungen und das Vorgehen ähneln einem Raubüberfall auf eine Spielothek an der Von-Ketteler-Straße in Elsen am Sonntagabend um 23.20 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Personen oder zu einem möglichen Fluchtfahrzeug geben können, sich über die Telefonnummer 05251/3060 zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7060560?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Tönnies darf wieder schlachten
Rheda-Wiedenbrück: Frisch geschlachtete Schweine hängen in einem Kühlhaus des Fleischunternehmens Tönnies. Foto: Bernd Thissen/dpa
Nachrichten-Ticker