Zweite Lesung »Padermorde« am 8. Dezember
Kurzkrimis im Kinosessel hören

Paderborn (WB). Im Kino wird des öfteren gemordet, aber über Verbrechen vorgelesen wird dort höchst selten. Am Sonntag, 8. Dezember, ist es im Pollux-Kino an der Westernstraße wieder so weit.

Donnerstag, 21.11.2019, 08:59 Uhr
Kriminalhauptkommissar Joachim H. Peters und Tatjana Kruse werden bei den Padermorden mit dabei sein. Foto: Jürgen Weller Fotografie
Kriminalhauptkommissar Joachim H. Peters und Tatjana Kruse werden bei den Padermorden mit dabei sein.

Die Benefizlesung »Padermorde« im Rahmen der zweiten »Kinokriminacht« verspricht spannende Kurzkrimis und ein besonderes Hörerlebnis. Von 18.30 Uhr an werden vier deutsche Krimi­autoren über Mord und Totschlag lesen. Wie bereits im vergangenen Jahr sorgen weihnachtliche Kurzgeschichten dann für Spannung – auch ohne krachende Explosionen auf der Leinwand. Mit dabei sind dieses Mal die erfolgreiche Thriller-Autorin Katja Bohnet, die Mutter der »Krimödie« Tatjana Kruse, Kriminalhauptkommissar und Kabarettist Joachim H. Peters und der Kriminalhistoriker und Sprecher für Hörbücher, Rundfunk und Fernsehen Robert C. Marley.

Tolles Krimi- und Hörerlebnis

Die Paderborner Autorin und Veranstalterin Maren Graf und Mitveranstalter Gregor Haarmann vom Pollux-Kino versprechen ein abwechslungsreiches Programm und werben mit der einmaligen Leseatmosphäre im Kinosaal, die schon im November 2018 das Publikum begeistert habe. »Gemütliche Kinosessel und tolle Akustik ermöglichen den Zuhörern ein tolles Krimi- und Hörerlebnis. Sie können sich ganz auf die Stimmen und die Geschichten einlassen«, betont Graf: »Das macht die Lesung so besonders.« Sie hat auch das gleichnamige Buch »Padermorde« herausgegeben, das im Oktober 2018 im Gmeiner-Verlag erschien. Mit einem Teil der Einnahmen aus der Lesung unterstützen die Autorinnen und Autoren den Verein »Mentor – Leselernhelfer« aus Paderborn, der sich für die Leseförderung an Grundschulen einsetzt.

Die Veranstaltung selbst ist Teil des »Krimitages« des Syndikats, an dem überall im deutschsprachigen Raum für einen guten Zweck gelesen wird. Seit 2011 veranstaltet der Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur mit seinen 750 Mitgliedern diesen Krimitag. Und das immer in der Woche um den 8. Dezember herum, dem Todestag des Schweizer Schriftstellers Frie­drich Glauser, der jährlich auch Namenspatron der Syndikats-Preise ist. In diesem Jahr ist auch Paderborn ein »Tatort«. Karten für die Lesung gibt es an der Kinokasse oder über die Webseite des Pollux-Kinos (www.pollux-kino.de.).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7079718?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Bundestag beschließt Grundrente
Eine Grundrente könnte verabschiedet werden.
Nachrichten-Ticker