Mo., 02.12.2019

Magellan-Shanty-Chor Paderborn gibt vor 930 Besuchern Konzert in der Paderhalle Weihnachtszeit auf den Meeren

Der Magellan-Shanty-Chor Paderborn gab das Konzert unter dem Motto „Weihnachtszeit auf den Meeren“.

Der Magellan-Shanty-Chor Paderborn gab das Konzert unter dem Motto „Weihnachtszeit auf den Meeren“. Foto: Michael Welling

Von Michael Welling

Paderborn (WB). Das war richtig schöne Weihnachtsmusik einmal abseits des gewohnten und oft gehörten Liedgutes: Der Magellan-Shanty-Chor Paderborn hatte eingeladen und unter dem Motto „Weihnachtszeit auf den Meeren“ sorgte das maritime Weihnachtskonzert der rund 50 Sänger und Musiker bei den exakt 930 Besuchern in der samt Zusatztribünen total ausverkauften Paderhalle für zwei Stunden maritime Weihnachtsstimmung.

In einem sehr stimmungsvoll und abwechslungsreich dekorierten Bühnenbild (Dieter Nolden und Reinhard Seifert) mit viel Liebe zum Detail hatte der erste Vorsitzende des Vereins und Moderator des Abends Karl-Heinz Wiechers zu so manchem Lied auch eine kleine Geschichte parat. „Wir erzählen wie Weihnachten vor 100 Jahren auf den großen Segelbooten war. Segeln Sie mit uns gen Weihnachten, wir haben sie gerne an Bord“, begrüßte er die Besucher. Sein besonderer Gruß galt dem „Steuermann und Kapitän der Stadt Paderborn“, Bürgermeister Michael Dreier, der zum ersten Mal an einem Weihnachtskonzert der Shanty Sänger teilnahm. Und er konnte sich wie alle anderen Besucher an einem abwechslungsreichen Programm erfreuen. Frau- und Mannstark gegenüber Vorjahren das Begleitorchester mit Norbert Tölle, Walter Seliger, Monika Rehermann und Heribert Jaspers am Akkordeon, Günther Altrogge und Heiko Isermann an den Gitarren sowie Dieter Schäfers an der Bass-Gitarre, Heriburg Brauner an der Querflöte, Reinhard Hartwig an der Mundharmonika und Michael Seliger am Schlagzeug. „Ein Matrose denkt an die Weihnacht“, „Es kommt ein Schiff geladen“ oder “Möchte‘ in der Weihnachtszeit zu Hause sein“: die Sehnsucht zog sich wie ein roter Faden durch den sehr gelungenen Abend, der wieder einmal unter der souveränen musikalischen Gesamtleitung von Heiko Isermann stand. Dabei überzeugten auch wieder wie in den Vorjahren die zahlreichen verschiedenen Gesangssolisten des Chores (eindrucksvoll als Gast Diana Wiechers mit „Fresenhof“), die mit dem stimmsicheren und vielstimmigen Chorgesang stets hervorragend harmonierten.

Perfekt arrangierte weihnachtliche Seemannsweisen

Eine leichte aber angenehme Gänsehaut überkam das Publikum so manches Mal, so eingängig, gefühlvoll oder sentimental waren die perfekt arrangierten weihnachtlichen Seemannsweisen. Im Kontrast dazu Lieder wie „Im Winter“, bei denen auch schon mal herzlich mitgeklatscht wurde. Es wehte wirklich eine weihnachtlich musikalische Brise durch die Paderhalle und man meinte den Geruch von Meer und Tannenbaum förmlich in der Nase zu spüren „Es ist so still geworden“ und „Leise kommt die Nacht“ sang der Magellan Shanty Chor gegen Ende des erfolgreichen Konzertes, belohnt mit einem riesen Schluss Applaus des begeisterten Publikums.

Wer für das Paderborner Konzert keine Karten mehr bekommen konnte, hat noch einmal am 8. Dezember in der Stadthalle Beverungen und am 21. Dezember in der Cultura Rietberg Gelegenheit, den Magellan Shanty Chor Paderborn und die „Weihnachtszeit auf den Meeren“ live zu erleben.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105236?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F