Christian Damisch zieht erste Bilanz für das neue Geschäft in Schloß Neuhaus
„Es läuft sehr, sehr gut“

Paderborn (WB). Das neue Geschäft der Fleischerei Damisch im Paderborner Stadtteil Schloß Neuhaus wird nach Angaben der Geschäftsführung von den Kunden hervorragend angenommen. „Es läuft sehr, sehr gut“, sagte Christian Damisch am Freitag. Man sei positiv überrascht und wolle die Zahl der Mitarbeiter von jetzt fünf auf bis zu acht aufstocken.

Freitag, 27.12.2019, 19:02 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 20:16 Uhr
Melissa Ahmetovic und Klaus Bastian bedienen am Freitag die Kunden in der Damisch-Filiale in Schloß Neuhaus. Foto: Oliver Schwabe
Melissa Ahmetovic und Klaus Bastian bedienen am Freitag die Kunden in der Damisch-Filiale in Schloß Neuhaus. Foto: Oliver Schwabe

Ein Erfolg in Schloß Neuhaus ist für den Bielefelder Traditionsbetrieb umso wichtiger, weil Damisch vor mehr als zwei Monaten Insolvenz angemeldet hatte. Die kritische Situation führte das Unternehmen hauptsächlich auf die Schließung der drei Filialen in den drei Hauptbahnhöfen in Berlin, Hannover und Düsseldorf zurück. Die Deutsche Bahn hatte die Mietverträge nicht verlängert. Die Aussichten, wieder auf die Beine zu kommen, sind laut dem Insolvenzverwalter Yorck Streitbörger für Damisch aber gut.

Seit dem 18. Dezember in Betrieb

Das Unternehmen betreibt acht Filialen in Ostwestfalen; die an der Hatzfelder Straße in Schloß Neuhaus war am 18. Dezember eingeweiht worden. Der neue Betreiber war in die ehemaligen Räume der Fleischerei Wießner eingezogen und hatte die Wand zum benachbarten Bäcker herausgebrochen, um einen großen Raum zu bekommen.

„Die Leute sind froh, dass es hier wieder eine Fleischerei gibt“, betonte Christian Damisch und verwies darauf, dass sich bis zu einem Dutzend Kunden gleichzeitig im Verkaufsraum aufhalten würden. „Wir hatten für Weihnachten über 40 Vorbestellungen“, freut er sich.

Mittagstisch soll ausgeweitet werden

Mit Martin Damisch und Gisela Tiemann-Damisch bildet Christian Damisch das Geschäftsführertrio. Er hat den Trend beobachtet, wonach die Menschen nicht mehr jeden Tag Koteletts, Schnitzel oder Wurst essen, dafür aber auf Qualitätsfleisch Wert legen und sich dieses an drei Tagen in der Woche schmecken lassen. Damisch will in Schloß Neuhaus den Mittagstisch, der aus einem festen Menü und einem Eintopf besteht, um ein weiteres Eintopfgericht ausweiten. Angeboten wird zünftige Hausmannskost. Zum Erfolg der Filiale trage auch die zentrale Lage bei, sagte Christian Damisch. Wer sich für eine Arbeitsstelle in Schloß Neuhaus interessiert, kann Christian Damisch unter der Nummer 01711467940 anrufen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156449?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker