Vortrag über die Schaufensterkrankheit – Termine für weitere Themen am St. Vincenz
Wenn die Durchblutung gestört ist

Paderborn (WB). Die Patientenvortragsreihe „Fragen Sie Vincenz“ der St.-Vincenz-Krankenhaus GmbH geht wieder an den Start: Los geht es am Donnerstag, 9. Januar, mit Dr. Jörg Forkel, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie. Er rückt die Gefäße in den Fokus: Sein Vortrag lautet: „Von Thrombose, Schaufensterkrankheit bis Aneurysma – Was tun?“. Beginn ist um 18 Uhr in der Cafeteria des St. Vincenz-Krankenhauses (Am Busdorf 2, Paderborn).

Sonntag, 05.01.2020, 19:31 Uhr aktualisiert: 05.01.2020, 19:40 Uhr
Die Vortragsreihe „Fragen Sie Vincenz“ beginnt am 9. Januar: (von links) Chefarzt Dr. Jörg Forkel, Schwester Bernadette M. Putz, Geschäftsführerin der St.-Vincenz-Krankenhaus GmbH, und Jürgen Thau, kaufmännischer Geschäftsführer. Foto: WB
Die Vortragsreihe „Fragen Sie Vincenz“ beginnt am 9. Januar: (von links) Chefarzt Dr. Jörg Forkel, Schwester Bernadette M. Putz, Geschäftsführerin der St.-Vincenz-Krankenhaus GmbH, und Jürgen Thau, kaufmännischer Geschäftsführer. Foto: WB

Der Chefarzt informiert an diesem Abend über gängige Gefäßerkrankungen wie Varizen (Krampfadern), Bauchaortenaneurysma, eine verengte Halsschlagader oder die sogenannte „Schaufensterkrankheit“, eine Durchblutungsstörung der Beine. Bei dieser Erkrankung kann das Blut nicht mehr ungehindert fließen, sodass die Muskeln nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden können. Typische Symptome sind Schmerzen in den Beinen, die vor allem bei körperlicher Aktivität auftreten. Betroffene müssen daher beim Gehen häufig Pausen einlegen. Um sich in solchen Zwangspausen zu beschäftigen, sehen sich die Erkrankten in dieser Zeit häufig die Auslagen in den Geschäften an – daher der Name „Schaufensterkrankheit“.

Jede fünfte Person über 65 Jahre betroffen

Jede fünfte Person, die älter als 65 Jahre ist, leidet Studien zu Folge daran. Betroffene haben ein etwa doppelt so hohes Risiko einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden wie gleichaltrige Gesunde. Während des 45-minütigen Vortrags gibt der Gefäßexperte Tipps zu Vorsorgemaßnahmen und erklärt, warum gesunde Gefäße für Lebensqualität bis ins hohe Alter unverzichtbar sind. Im Anschluss steht der Chefarzt für Fragen der Zuhörer zur Verfügung.

Interessierte werden gebeten, sich für die kostenlose Veranstaltung unter Telefon 05251/86-1751 oder per E-Mail unter fragen-sie-vincenz@vincenz.de anzumelden.

Themen Brustkrebs und Schilddrüse

Auch in diesem Jahr bietet das St. Vincenz an den drei Standorten St.-Vincenz-Krankenhaus, Frauen- und Kinderklinik St. Louise und dem St.-Josefs-Krankenhaus Salzkotten eine umfangreiche Veranstaltungsreihe für die Bürger an. „Unter anderem geht es dabei um die Themen Herzgesundheit, Brustkrebs, Schilddrüse und auch Parkinson. Unser Ziel ist es, den Besuchern durch unsere Vorträge laiengerecht Informationen von Experten aus erster Hand zu bieten“, betont Jürgen Thau, kaufmännischer Geschäftsführer. „Denn gerade in Zeiten des Internets kann man viele irreführende bzw. falsche Informationen über Gesundheit und Krankheit erhalten.“ Schwester Bernadette M. Putz, Geschäftsführerin, ergänzt: „Wir wollen ein zuverlässiger Ansprechpartner sein.“ Alle Themen und Termine finden Interessierte im Internet unter www.fragen-sie-vincenz.de.

Themen & Termine

Hier die Termine im 1. Quartal: St.-Vincenz-Krankenhaus, Am Busdorf 2: 9. Januar: „Von Thrombose, Schaufensterkrankheit bis Aneurysma – Was tun?“ mit Chefarzt Dr. Jörg Forkel, Anmeldungen unter Tel. 05251/86-1751. 13. Februar: „Erbliches Brustkrebsrisiko – bin ich auch betroffen?“ mit Chefarzt Prof. Dr. Michael Patrick Lux, Anmeldungen unter Tel. 05251/86-4121. 12. März: „Darmkrebs“ mit Chefarzt PD Dr. Hubert Scheuerlein, Anmeldung unter der Rufnummer 05251/86-1451.St.-Josefs-Krankenhaus Salzkotten, Dr.-Krismann-Straße 12: 23. Januar: „Hüftprobleme“ mit Chefarzt PD Dr. Marco Ezechieli, Anmeldung Telefon 05258/10-211. 27. Februar: „Divertikulitis“ mit Chefarzt PD Dr. Ralf Steinert, Anmeldungen unter 05258/10-231. 23. April: „Was tun bei Kniegelenkschmerzen?“ mit PD Dr. Marco Ezechieli, Anmeldungen unter Tel. 05258/10-211.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7171389?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker