Combi-Markt schließt bereits am 18. Januar
New Yorker neu im Paderborner Südring

Paderborn (WB). Der Modefilialist New Yorker kommt nach Paderborn. Die Überraschung: Nicht die Innenstadt, sondern das Südring-Center hat den Zuschlag erhalten. Der Eröffnungstermin ist noch unklar.

Donnerstag, 16.01.2020, 03:30 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 05:02 Uhr
Im Südring-Center in Paderborn tut sich was. Der im Jahr 2013 eröffnete Combi-Markt wird an diesem Samstag, 18. Januar, zum letzten Mal geöffnet haben. Nach einem Umbau wird dort die Modekette New Yorker einziehen. Foto: Oliver Schwabe
Im Südring-Center in Paderborn tut sich was. Der im Jahr 2013 eröffnete Combi-Markt wird an diesem Samstag, 18. Januar, zum letzten Mal geöffnet haben. Nach einem Umbau wird dort die Modekette New Yorker einziehen. Foto: Oliver Schwabe

Das bestätigte Südring-Geschäftsführer Friedrich Klingenthal am Mittwoch auf Anfrage dieser Zeitung. Doch bevor New Yorker die Filiale eröffnen kann, muss Combi ausziehen. An diesem Samstag, 18. Januar, hat der Lebensmittelmarkt im Südring zum letzten Mal geöffnet. Der Ausverkauf läuft auf Hochtouren, einige Regale und die Gemüse-Abteilung sind bereits leer gefegt. Mit knappen Worten verabschiedet sich Combi von den Kunden: „Auf Wiedersehen. Vielen Dank. Wir schließen“, ist am Eingang zu lesen. In der kommenden Woche soll mit dem Ausbau der Ladeneinrichtung begonnen werden. Dazu wird im Südring eine Staubschutzwand aufgestellt.

New Yorker sucht bereits nach Personal

New Yorker ist seit Monaten in Paderborn auf der Suche nach Personal für eine neue Filiale, Angaben zum Standort gab es bislang keine. Zeitweise wurde spekuliert, dass New Yorker in das ehemalige Dani-Haus an den Königsplätzen ziehen könnte. Doch da ist seit Oktober TK Maxx.

Der Lebensmittler Combi hat im Südring-Center eine Fläche von 1500 Quadratmetern bespielt. Zur Größe der New Yorker-Filiale gab es am Mittwoch keine Auskunft des Modefilialisten, der seinen Hauptsitz in Braunschweig hat und 1100 Läden betreibt.

Nach Angaben von Friedrich Klingenthal wird es im Südring-Center neben dem Einzug der Textilkette noch mehr Veränderungen geben. Wie berichtet, wird die Buchhandlung Linnemann (Bonifatius) die Gelegenheit nutzen, umzubauen. Auch Aldi werde sich optisch verändern, heißt es. Weitere Umbaumaßnahmen und die Namen neuer Mieter sollen in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden, kündigte Klingenthal gegenüber dem WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT an.

Umbau in der Westernstraße: Im Fischrestaurant Nordsee wird im dritten Quartal 2020 Salamander eröffnen.

Umbau in der Westernstraße: Im Fischrestaurant Nordsee wird im dritten Quartal 2020 Salamander eröffnen. Foto: Ingo Schmitz

Die Standorte der zur Bünting-Gruppe gehörenden Combi-Märkte haben sich in den vergangenen Jahren in Paderborn deutlich reduziert. Zunächst war der Markt auf den Königsplätzen geschlossen worden. Der letzte verbleibende Markt befindet sich im Rolandsweg und ist 2018 modernisiert worden. Mit den Ergebnissen dort sei man zufrieden heißt es.

Im Sommer 2019 hatte sich Bünting zur damals geplanten Schließung im Südring wie folgt geäußert: „Der Betrieb des Marktes ist wegen der hohen Fixkosten am Standort, auf die wir als Mieter keinen Einfluss haben, nicht wirtschaftlich.“ Die Klingenthal Südring GmbH habe nach Angaben von Bünting einen Aufhebungsvertrag angeboten, dem das Handelsunternehmen schließlich zugestimmt habe. Von der Schließung sind insgesamt 35 Mitarbeiter betroffen. Für sechs greift der Sozialplan, der Rest konnte in umliegenden Märkten untergebracht werden, heißt es bei Bünting.

Übrigens: Auch in der Paderborner Innenstadt tut sich was. Nach der Schließung des Fischrestaurants Nordsee sind nun Container und Bauzäune in der Westernstraße aufgestellt worden. Wie berichtet, wird Salamander einen eigenen Store eröffnen. Geplanter Termin: drittes Quartal 2020.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195970?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker