So., 19.01.2020

Bücherei Marienloh zieht positive Jahresbilanz 10.500 Medien ausgeliehen

Die Bücherei Marienloh ist auch bei Kindern sehr beliebt. Das belegen die Ausleihzahlen des vergangenen Jahres. Das Foto zeigt die Büchereileiterin Linda Dülme, Sabrina Scheibelhut, Konrektorin der Kath. Grundschule Marienloh, Julia Sanner, Mitarbeiterin der Bücherei und Nathalie Korm von der städtischen Kita Marienloh (von links) mit den Kindern Torben, Michelle, Bastian, Jonas, Isabell, Lennart, Elina, Emma und Lasse bei der Übergabe der Medienboxen in der Bücherei Marienloh.

Die Bücherei Marienloh ist auch bei Kindern sehr beliebt. Das belegen die Ausleihzahlen des vergangenen Jahres. Das Foto zeigt die Büchereileiterin Linda Dülme, Sabrina Scheibelhut, Konrektorin der Kath. Grundschule Marienloh, Julia Sanner, Mitarbeiterin der Bücherei und Nathalie Korm von der städtischen Kita Marienloh (von links) mit den Kindern Torben, Michelle, Bastian, Jonas, Isabell, Lennart, Elina, Emma und Lasse bei der Übergabe der Medienboxen in der Bücherei Marienloh.

Paderborn (WB). Auf ein erfolgreiches Jahr 2019 blickt die Bücherei Marienloh zurück. Waren in 2018 aufgrund des Umbaus die Ausleihzahlen leicht zurückgegangen, wurden im vergangenen Jahr wieder mehr als 10.500 Medien ausgeliehen.

Einen großen Anteil daran hatten mit 45 Prozent wieder die Bücher für Kinder – ein besonders erfreuliches Ergebnis, da sich die Bücherei Marienloh sich seit vielen Jahren für die Leseförderung stark macht. Dazu trägt auch die Aktion „ich bin bibliotheks-fit“ bei. Sie macht schon die Jüngsten mit der Bücherei vertraut und diese können dann gute Erfahrungen sammeln. Sowohl die katholische als auch die städtische Kindertagesstätte nahmen mit den zukünftigen Schulkindern daran teil.

„Tonies“ angeschafft

Durch einen Zuschuss des Landes Nordrhein-Westfalen konnten im vergangenen Jahr erstmals auch „Tonies“ angeboten werden. Sie sind eigentlich eine Weiterentwicklung der früher beliebten Kassette. Man benötigt eine Tonie-Box, auf die dann kleine Figuren gesteckt werden, auf denen zum Beispiel Hörspiele oder Kinderlieder gespeichert sind. Mehr als 30 Toniefiguren und vier Boxen können in der Bücherei ausgeliehen werden.

Zudem bot die Bücherei im vergangenen Jahr wieder ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Beim Leseclub in den Sommerferien gab es einen neuen Teilnehmerrekord. 46 Kinder lasen mehr als 620 Bücher. Das Interesse der älteren Kinder war dabei so groß, dass die Altersgrenze von 12 auf 14 Jahren geändert wurde, um allen die Teilnahme zu ermöglichen.

Die „Bücherei für Kinder“ am dritten Freitag im Monat mit Vorlesen, Kamishibai und Bastelangeboten wurde von den Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren gut angenommen. Ein Höhepunkt zum bundesweiten Vorlesetag im November war „Lesen an besonderen Orten“. Passend zum diesjährigen Thema „Sport und Bewegung“ zogen 15 Kinder und zehn Erwachsene in die Tennishalle am Bücklerweg, wo sie vom Vereinsvorsitzenden Markus Mertens willkommen geheißen wurden. Geschichten rund um den Sport wurden so zu einem besonderen Erlebnis.

Veranstaltungsprogramm kommt gut an

Der Pfingst-Spiel-Spaß, die Teilnahme am Straßenfest der Kitas und des Jugendtreffs, eine Schnitzeljagd und viele andere Aktionen zogen Kinder und Eltern an. Für die Erwachsenen bot die Bücherei die neue Reihe „Kaffeeklatsch mit Büchern“ an. Der seit Jahren stattfindende Abend „Marienloh liest“ war wie immer ein besonderer Programmpunkt. Beim Buchsonntag im November konnten sich große und kleine Leseratten einen Überblick über die knapp 900 in 2019 neu gekauften Medien verschaffen und auf dem Flohmarkt nach Schnäppchen stöbern.

Finanziert wird die Bücherei Marienloh zu einem großen Teil von der Kirchengemeinde Marienloh, die außer einem Zuschuss für Medien auch die gesamte Infrastruktur bereitstellt. Dazu kommen erhebliche Mittel des Erzbistums Paderborn. Die Stadt Paderborn beteiligt sich mit etwa fünf Prozent an den Kosten. Neu im vergangenen Jahr waren Mittel des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen.

Viel ehrenamtlicher Einsatz

Rund 3000 Stunden waren die 17 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im vergangenen Jahr mit viel Freude im Einsatz. Sie kommen nicht nur aus Marienloh, sondern auch aus Schloß Neuhaus, Neuenbeken, der Kernstadt Paderborn und aus Bad Lippspringe. Zwei von ihnen gehören schon seit mehr als 30 Jahren zum Team.

Die Jahresplanung für 2020 ist bereits fertiggestellt und bietet wieder etliche Veranstaltungen für kleine und große Leser.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200528?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F