Glanzvoller Lichtmessball im Schützenhof mit mehr als 600 Gästen
Paderborner Schützen zeigen Flagge

Paderborn (WB). Stilvolles Ambiente, Tanz und eine gelungene Performance – der Lichtmessball des Paderborner-Bürger-Schützenvereins von 1831 hat auch in diesem Jahr wieder mehr als 600 Gäste in den Paderborner Schützenhof gelockt und wurde zu einem glamourösen Ballereignis.

Sonntag, 26.01.2020, 20:42 Uhr aktualisiert: 26.01.2020, 20:46 Uhr
Schützenkönig Dirk Scholl und Schützenkönigin Jana Mirk eröffneten mit dem Traditionstanz „La Tempête“ den Lichtmessball des Paderborner-Bürger-Schützenvereins. Mehr als 600 Gäste sorgten für einen glamourösen Ball. Foto: Oliver Schwabe
Schützenkönig Dirk Scholl und Schützenkönigin Jana Mirk eröffneten mit dem Traditionstanz „La Tempête“ den Lichtmessball des Paderborner-Bürger-Schützenvereins. Mehr als 600 Gäste sorgten für einen glamourösen Ball. Foto: Oliver Schwabe

Traditionell kündigte das Trompetensignal „Königsruf aus Lohengrin“, gespielt von einer Abordnung des Tromperterkorps 8. Husaren Buke, den Beginn des Ballgeschehens an, an dessen Anfang der Hofstaat in den festlich dekorierten Ballsaal durch die Reihen der Gäste einmarschierte. Das erste Lob des Abends sprach Oberst Thomas Spieker seinem Adjutanten und „Mister Lichtmessball“ Marc Klaholt-Heiermeyer aus, der mit seinem Team aus dem Hansesaal des Paderborner Schützenhofes wieder die schmuckvolle Kulisse für den Lichtmessball gezaubert hat, die dem historischen Paderborner Rathaus-Saal nachempfunden ist, in dem 1832 der erste Lichtmessball des PBSV gefeiert wurde.

Spieker konnte in seiner Begrüßungsansprache viele Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Wissenschaft begrüßen, unter ihnen Bürgermeister Michael Dreier sowie Landrat und PBSV-Ehrenmitglied Manfred Müller.

Ein besonderer Gruß galt dem Geschäftsführer der Thiel-Gruppe, Ulrich Hofmann, sowie dem Geschäftsführer des Porsche-Zentrum-Paderborn, Thomas Meyer, für die Unterstützung an diesem Abend sowie allen weiteren Sponsoren und Unterstützern.

Britische Freunde zeigen Zeichen der Verbundenheit

Ein Zeichen der Verbundenheit zeigten die britischen Freunde, die vertreten wurden durch den neuen Standortkommandanten Lieutenant Colonel Danny Wild und mit einer Abordnung der Queen’s Royal Hussars um Captain Neil Rudd, die eigens für den Lichtmessball aus England angereist waren.

Lichtmessball des Paderborner-Bürger-Schützenvereins 2020

1/51
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Allen anwesenden Damen sprach der Oberst in seiner Begrüßungsansprache sein Kompliment aus: „Ohne Ihren Esprit und ohne Ihren Charme wäre dieser Abend undenkbar“, so Spieker.

Volle Aufmerksamkeit galt der Hofgesellschaft mit Schützenkönig Dirk Scholl und Schützenkönigin Jana Mirk sowie der Zeremonienmeisterin Birgit Methling und dem Führenden Zeremonienmeister Ralph Driller an der Spitze. Sie führten den Paderborner Traditionstanz „La Tempête“ auf und eröffneten so eine rauschende Ballnacht bei guten Gesprächen und mit viel Tanz, angeheizt durch die Klänge des Party-Symphonie-Orchestras unter der Leitung von Siggi Streicher.

Lasershow und Tanz-Performance

Ein Höhepunkt war die gemeinsame Show von Lightforce-Show-Lasertechnik und des Tanzstudios Silio mit ihrer Showgruppe M.J.B. Style. Passend zum Jahresmotto „Paderborner Schützen zeigen Flagge“ boten die prächtigen Illuminationen und die Tanz-Performance „Light-Dates-Dance“ eine sensationelle Show mit eindrucksvollen Momenten, choreographiert von Johannes Rengstorf und Marion Bathen.

Bis tief in die Nacht wurde anschließend bei ausgelassener Stimmung das Tanzbein geschwungen. Damals wie heute galt: Der Ball tanzt. Der nächste Höhepunkt des Paderborner-Bürger-Schützenvereins ist der Königsabend am Freitag, 27. März.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7220483?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Vergewaltigungsvorwürfe: Beschuldigter Arzt nimmt sich das Leben
Der Mann saß in der Untersuchungshaft in der JVA Bielefeld-Brackwede. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker