Fr., 31.01.2020

30 Meter hohe Halle für 1100 Mitarbeiter könnte in Belle entstehen Amazon plant Logistikzentrum

Von Oliver Horst, Marius Thöne und Harald Iding

Horn-Bad Meinberg/Paderborn (WB). Nicht nur in Paderborn-Mönkeloh baut der Online-Versandriese Amazon, sondern auch im Industriepark Belle im lippischen Horn-Bad Meinberg, nur wenige Kilometer von der Kreisgrenze Paderborns entfernt. Dort plant Amazon ein Logistikzentrum. 1100 Menschen sollen dort Arbeit finden, im Weihnachtsgeschäft bis zu 1500. Horn-Bad Meinbergs Bürgermeister Stefan Rother sprach von einem „Sechser im Lotto“.

Ausschuss gibt grünes Licht

Der Ausschuss für Stadtentwicklung segnete das Vorhaben am Mittwochabend ab. Etwa 100 Zuhörer verfolgten die Sitzung, in der Vertreter des Handelsriesen ihre Pläne vorstellten. Bislang gibt es für einen Teil des Geländes noch keinen Bebauungsplan. Nach dem Votum aus der Politik werden nun konkrete Pläne erarbeitet. Nach deren Veröffentlichung können dann auch Einsprüche erhoben werden. Danach trifft der Horn-Bad Meinberger Stadtrat eine endgültige Entscheidung.

Bürgermeister Rother rechnet damit, dass die Planungszeit etwa ein Jahr in Anspruch nimmt. Ein weiteres Jahr ist für den Bau der 30 Meter hohen Amazon-Halle vorgesehen. Sie soll bei einer Grundfläche von 60.000 Quadratmetern über vier Etagen verfügen. Damit wird das Logistikzentrum in Belle größer als das an der Autobahn 2 bei Oelde , das noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll. Dort werden bereits Mitarbeiter gesucht.

Start vielleicht zum Weihnachtsgeschäft 2021

Wenn alles schnell über die Bühne geht, könnten von Belle aus schon im Weihnachtsgeschäft 2021 die ersten Pakete verschickt werden. Realistisch sei allerdings eher eine Eröffnung im Frühjahr 2022, heißt es. Für die Stadt Horn-Bad Meinberg, die die Krise im Kurgeschäft und die Pleite des Spanplattenherstellers Hornitex noch nicht überwunden habe, seien die Ansiedlungspläne ein wichtiges Signal. Bei Amazon sollen demnach tariflich bezahlte Arbeitsplätze entstehen, die auch Menschen ohne Ausbildung bekommen könnten.

Amazon baut Logistik in NRW aus

Der Online-Versandhändler baut gerade sein Logistiknetz in Nordrhein-Westfalen aus . Dass die nächste Autobahnauffahrt 32 Kilometer entfernt von Belle an der A33 bei Paderborn liegt, fällt offenbar wenig ins Gewicht. Das 1200-Einwohner-Dorf mit seinem Industriepark liege aber in der Mitte Europas, sagte am Donnerstag Amazon-Sprecher Stephan Eichenseher. Es gebe auch andere Standorte, die nicht direkt an der Autobahn lägen – Leipzig zum Beispiel. Für den lippischen Standort soll auch gesprochen haben, dass es sich bei der Fläche um ein echtes Industriegebiet handelt, in dem andere Immissionswerte als in einem Gewerbegebiet gelten. Geplant ist offenbar der Versandbetrieb in einem Drei-Schicht-System.

Zu Hochzeiten im Weihnachtsgeschäft sollen täglich rund 200 Lastwagen das Logistikzentrum anfahren, hauptsächlich über die Bundesstraßen 1, 239 und 259. Über den zusätzlichen Verkehr hätten sich einige Zuhörer in der Ausschusssitzung am Mittwochabend gesorgt, berichtete Bürgermeister Rother. Amazon versprach, sich die Verkehrsanbindung der neuen Logistikhalle im Planungsverfahren genauer anzusehen. Rother erklärte, die Bundesstraßen seien leistungsfähig genug, um diesen Verkehr aufzunehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7229320?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F