Fr., 21.02.2020

Karnevalsverein Hasi Palau ist für den großen Umzug durch Paderborn gut gerüstet Wagenbauer treiben es bunt

Den Kamelle-Wurftest haben alle bestanden: Die Wagenbauerinnen Petra Gorecki (rechts) und Silke Nolte freuen sich gemeinsam mit Karnevalspräsident Andreas Gorecki auf die große Parade an diesem Samstag.

Den Kamelle-Wurftest haben alle bestanden: Die Wagenbauerinnen Petra Gorecki (rechts) und Silke Nolte freuen sich gemeinsam mit Karnevalspräsident Andreas Gorecki auf die große Parade an diesem Samstag. Foto: Franz Köster

Von Franz Köster

Paderborn (WB). Prächtig geschmückte Wagen sind ohne Zweifel der Mittelpunkt eines jeden Karnevalsumzuges, oder der Parade, wie der Paderborner Karnevalsverein „Hasi Palau” den Höhepunkt des jecken Treibens auf der Straße benannt hat.

Während in den rheinischen Karnevalshochburgen politische und herrschaftskritische Motive das Bild dominieren, setzen die Paderborner auf den Spaßfaktor: „Unser Vereinswagen soll die Paderborner besonders durch ihre leuchtend bunten Farben begeistern” erklärt Petra Gorecki. Gemeinsam mit sechs weiteren Mitstreitern bildet sie das Herz der Wagenbauabteilung des Karnevalsvereins.

Idee ist das Schwierigste

Schon seit August des vergangenen Jahres treffen sich die Karnevalisten in einer Lagerhalle in der Nähe des Frankfurter Weges, um den Wagen zu bauen, der an diesem Samstag, 22. Februar, ab 14.14 Uhr unter dem Motto „17. Jahr, buntes Haar, Karneval ist wunderbar” von einem Trecker durch die Paderborner Innenstadt gezogen wird.

Das Schwierigste am Wagenbau sei es, erst einmal eine Idee zu entwickeln, meint Silke Nolte, die in diesem Jahr schon zum dritten Mal mit dabei ist. „Wir hatten viele tolle Vorschläge für die Gestaltung, aber einige davon mussten wir auf dem Weg auch wieder verwerfen”, erklärt die Wagenbauerin. Schlussendlich habe man sich in diesem Jahr auf ein Kutschenmotiv geeinigt.

Um verschiedene Motive zu testen, haben die tatkräftigen Helfer Kutschenbilder mit einem Beamer an den Wagenaufbau projiziert. Letztendlich musste Präsident Andreas Gorecki aber selbst anpacken und zeichnete die Form der Kutsche aus der freien Hand. Gezogen wird der Wagen zwar von einem Trecker, die Kutsche selbst wird jedoch symbolisch von einem prächtig glänzenden Pfau angetrieben.

Die drei Hasen dürfen nicht fehlen

Überhaupt strotzt der Vereinswagen vor Paderborner Symbolik. So gibt es neben dem Paderborner Pfau auch noch die berühmten drei Hasen und die Pader zu entdecken. „Was uns noch fehlt in diesem Jahr ist ein Dach”, sagen die Karnevalisten auch mit Hinblick auf den Wetterbericht.

Sollte es regnen, wäre das aber auch kein Weltuntergang, da sind sich Silke Nolte, Petra Gorecki und Ivonne Lamers einig, denn das auf der Kutsche stehende Prinzenpaar Monika Gertkämper und Stefan Brestrich könne durch farbenfrohe Schirme vor einem Wolkenbruch geschützt werden. Immer mit dabei sind auch die „Driburger Regimentstöchter”, die Leibgarde der Prinzessin, die ebenso wie der Prinz in diesem Jahr aus Bad Driburg stammt.

68 Gruppen angemeldet

50 Mitstreiter werden daher an diesem Samstag auf dem Wagen stehen und die bis zu 50.000 Zuschauer am Wegesrand mit Kamelle versorgen. 68 angemeldete Gruppen, davon 30 Wagen und sechs Musikzüge, sind an diesem Samstag für die Karnevalsfreunde in Paderborn unterwegs. „Wir freuen uns besonders, dass in diesem Jahr auch Gruppen aus Neustadt und Medebach teilnehmen werden”, sagt Präsident Andreas Gorecki.

Die Paderborner Querschläger sind auch in diesem Jahr wieder für die rhythmische Untermalung der Parade zuständig. Wie mittlerweile üblich, muss die Parade von Sicherheitssperren vor möglichen Angriffen geschützt werden. Das soll der Stimmung aber keinen Abbruch tun: „Wir freuen uns auf schöne Wagen, lachende Kinder und eine friedlich-fröhliche Veranstaltung”, so die Wagenbauer einhellig. Wer nach dem Zug noch weiterfeiern möchte, kann auch in diesem Jahr den Straßenkarneval im Zelt auf dem Maspernplatz ausklingen lassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7277053?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F