Gesundheitsamt: bislang keinen schweren Verläufe
52 Corona-Erkrankungen im Kreis Paderborn

Paderborn (WB). Im Kreis Paderborn sind insgesamt 52 Menschen positiv auf eine Corona-Virus-Infektion getestet worden (Stand: 17. März, 17 Uhr). Damit stieg die Zahl gegenüber dem Vortag um elf Fälle.

Dienstag, 17.03.2020, 17:51 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 17:54 Uhr
Symbolbild. Foto: Bernhard Pierel
Symbolbild. Foto: Bernhard Pierel

Die Gesamtzahl schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken 0, Bad Lippspringe 1, Bad Wünnenberg 6, Borchen 1, Büren 0, Delbrück 12, Hövelhof 1, Lichtenau 0, Paderborn 28, Salzkotten 3.

Das Gesundheitsamt ermittelt jene Personen, die direkten Kontakt zum Infizierten hatten. Die Infizierten werden isoliert, die Kontaktpersonen unter häusliche Quarantäne gestellt. Das Paderborner Kreisgesundheitsamt informiert in einer Broschüre, was Quarantäne für die Betroffenen bedeutet und welche Verhaltenshinweise zu beachten sind. Bislang gibt es nach Auskunft der Kreisverwaltung keine schweren Verläufe im Kreis Paderborn, niemand musste ins Krankenhaus. Auch ist kein Kind unter den Infizierten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331705?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Mehr Libori als vermutet“
Selbst auf ein Abschlussfeuerwerk mussten die Paderborner nicht verzichten. Aus 140 Einsendungen von Wunderkerzen-Fotos und Videos stellten die Initiatoren eine digitale Fassung des traditionellen Abschlusses der neun Libori-Tage zusammen.
Nachrichten-Ticker