Mi., 25.03.2020

Rotes Kreuz ruft Bürger zum Mitmachen auf Per Nähmaschine zum Mundschutz

Mit einigen wenigen Handgriffen können Mundschutzmasken selbst genäht werden. Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Paderborn sucht Bürger, die selbst genähte Masken spenden wollen. Diese kommen in der Pflege und im Fahrdienst zum Einsatz.

Mit einigen wenigen Handgriffen können Mundschutzmasken selbst genäht werden. Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Paderborn sucht Bürger, die selbst genähte Masken spenden wollen. Diese kommen in der Pflege und im Fahrdienst zum Einsatz. Foto: dpa

Paderborn (WB/itz). Mundschutzmasken sind vielerorts knapp. Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ruft daher die Bürger im Kreis Paderborn dazu auf, sich selbst an die Nähmaschine zu setzen und tätig zu werden.

Angesichts dessen, dass völlig unklar sei, wie lange die Corona-Krise weiter anhalten werde, will das DRK nun auch im Hochstift vorbeugen. Es sammelt selbst genähte Mundschutzmasken für die verschiedensten Einsatzbereiche. Mitarbeiter wie Kunden sollen sie einsetzen können, heißt es beim Roten Kreuz.

Kreisgeschäftsführer Bernd Horenkamp betonte am Dienstag, dass das Paderborner DRK auf die sinnvolle Aktion, die vom DRK-Kreisverband Bielefeld aufgegriffen worden sei, nun ebenfalls ausdrücklich hinweisen wolle. „Wir halten es für eine gute Maßnahme, bei der sich viele Menschen hier in der Region ehrenamtlich einbringen können. Der DRK-Kreisverband setzt sich trotz Corona-Krise weiter mit seinen angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern für die Menschen ein. Wir setzen den Mundschutz im eigenen Fahr- und Pflegedienst ein sowie für die Mitarbeiter im Bereich der Kleidersammlung. Falls auch in anderen Institutionen Bedarf sein sollte, geben wir die gerne weiter“, sagte der Geschäftsführer.

„Er soll vor allem andere Menschen schützen“

Experten haben gewisse Vorbehalte gegen die selbstgenähten Mundschutze aus kochfester Baumwolle. Ingo Christiansen, verantwortlicher DRK-Kreisverbandsarzt, stellt dazu klar: „Es handelt sich lediglich um einen behelfsmäßigen Mund-Nasen-Schutz und nicht um ein zertifiziertes Verfahren. Dieser behelfsmäßige Mund-Nasen-Schutz kann die Übertragung durch Tröpfchen vermindern. Er dient als Hilfsmittel, um bei Ressourcenknappheit einen behelfsmäßigen Schutz zu gewähren.“ Geschäftsführer Bernd Horenkamp ergänzt: „Er soll vor allem andere Menschen schützen und dient weniger zum Eigenschutz.“ Wichtig: Nach der Benutzung müsse die Maske gewaschen und getrocknet werden. Danach ist der Mundschutz wieder einsatzbereit.

Mit dem Mehrweg-Mund-Nasen-Schutz gebe es zudem die Chance, Textilien eine neue Verwendung zukommen zu lassen. Benötigt wird kochfester Baumwollstoff aus einer Stoffwindel oder einem T-Shirt und ein Draht. Um die Maske zu nähen, braucht man zudem Nähutensilien wie Nähmaschine, Schere und Bügeleisen. Wie das Ganze genau funktioniert, darüber hat sich die Stadt Essen bereits Gedanken gemacht und eine Anleitung erstellt. Diese ist im Internet nachzulesen. Sie ist zu finden unter der Adresse https://bit.ly/2J8zhOV.

Wer keinen Internetzugang hat und die Anleitung in gedruckter Form benötigt, sollte sich direkt an das DRK wenden. Es ist telefonisch zu erreichen unter 05251/130930. Die fertig genähten Masken können beim DRK an der Neuhäuser Straße 64 sowie im Sozialkaufhaus Lieblingstücke, Friedrich-List-Straße 23, abgegeben werden. Ganz wichtig: Aufgrund der allgemeinen Lage hat auch das DRK geschlossen. Daher sollten sich Interessierte und Spender vorab telefonisch anmelden: 05251/130930.

Heinz Köhler, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes, appelliert an die Bevölkerung: „In diesen außerordentlich schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, dass niemand allein gelassen wird.“ Daher sei das DRK sehr dankbar für jeden, der in seinem Umfeld für die Aktion wirbt und selbst aktiv wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7342747?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F