Mi., 25.03.2020

Coronavirus: Uni Paderborn will Nachteile für Studenten verhindern Abgabefristen ausgesetzt

Außenansicht der Universität Paderborn.

Außenansicht der Universität Paderborn. Foto: Oliver Schwabe

Von Dietmar Kemper

Paderborn (WB). Wegen des Coronavirus hat die Universität Paderborn die Abgabefristen für Bachelor-, Master- und Hausarbeiten ausgesetzt. Weil die Bibliothek geschlossen sei, könnten die Studentinnen und Studenten nicht an die nötige Lektüre gelangen, sagte Unisprecherin Nina Reckendorf am Mittwoch dem WV. „Studierenden dürfen durch das Coronavirus keine Nachteile entstehen“, betonte sie.

Die Pandemie hat die Hochschule weitgehend lahmgelegt. Nur noch die Rektorin Birgitt Riegraf und eine Notbesetzung, die zum Beispiel Abschlusszeugnisse ausstellt, damit die fertigen jungen Akademiker ihre Berufslaufbahn beginnen können, halten die Stellung. Hausmeister und Techniker sind ebenfalls noch vor Ort.

Am 20. April soll der Vorlesungs- und Seminarbetrieb für das Sommersemester 2020 beginnen. Dass es dazu kommt, daran hat auch Nina Reckendorf Zweifel. „Es hat sich eine Arbeitsgemeinschaft gebildet, die sich mit der Frage beschäftigt, wo überall Onlineangebote möglich sind“, sagte sie am Mittwoch. Außerdem erörtere ein zwölfköpfiger Krisenstab in Videokonferenzen und per E-Mail, wie der Lehrbetrieb der besonderen Situation angepasst werden kann.

Droht den Studenten ab April ein Nullsemester?

Eine Frage lautet: Droht den Studenten ab April ein Nullsemester, verlieren sie wegen des Virus wertvolle Monate, die für ihr Studium nicht angerechnet werden? Der Rektor der Universität Bielefeld, Gerhard Sagerer, rechnet nicht damit, dass das kommende Sommersemester ein „Präsenzsemester“ werden wird. Ein regulärer Betrieb sei frühestens im Wintersemester 2020/2021 vorstellbar, schreibt Sagerer in einem Brief an die Studenten. Es solle aber „eine größtmögliche Anrechnung von alternativen Studien- und Prüfungsleistungen“ geben.

Wie das nächste Semester ablaufen kann, weiß die Universität Paderborn noch nicht genau. Die Entscheidung über die Semesterdauer treffe das Ministerium in Düsseldorf, betonte Reckendorf. Wenn der Vorlesungsbetrieb nicht wie geplant am 20. April beginnen könne, sei eine Verlängerung des Semesters über den 17. Juli hinaus theoretisch vorstellbar. Zudem gebe es Pläne, dass die Regelstudienzeit wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus um ein Semester verlängert werden kann.

„Unsere Sprechstunden finden jetzt schon online statt“

Sollte eine Art „Normalbetrieb“ am 20. April wirklich beginnen können, stellen sich weitere praktische Fragen. Wie lässt sich der Sicherheitsabstand von mindestens 1,50 Meter einhalten? Müssen sich Studentinnen und Studenten dann im Audimax und in den Seminarräumen so hinsetzen, dass Plätze zwischen ihnen freibleiben? Wird noch mehr online geregelt? „Unsere Sprechstunden finden jetzt schon online statt, bei Prüfungen wäre das auch möglich“, erläuterte Nina Reckendorf. Zum jetzigen Zeitpunkt könne man über die Ausgestaltung des Lehrbetriebs an der Universität vom 20. April an nur spekulieren.

Keine Nachteile sollen Studenten entstehen, die erforderliche Praxisphasen nicht absolvieren können. Das gilt zum Beispiel für angehende Lehrer, denen zur Zeit der Weg in die Schulen versperrt ist, weil sie wegen des Virus geschlossen sind. „Hier soll es großzügige und kulante Lösungen geben“, betonte Nina Reckendorf. Die Universität Paderborn tauscht sich mit anderen Hochschulen und der Hochschulrektorenkonferenz über aktuelle Fragen aus.

Um über die Auswirkungen des Coronavirus auf dem Laufenden zu halten, hat die heimische Universität eine zentrale Infoseite eingerichtet, die direkt über die Adresse www.upb.de aufgerufen werden kann. Um Fragen von Beschäftigten und Studenten zu beantworten, wurden zwei E-Mail-Adressen eingeführt: coronavirus-beschaeftigte@uni-paderborn.de und coronavirus-studierende@uni-paderborn.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7343601?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F