So., 29.03.2020

85-Jähriger mit Vorerkrankungen stirbt in Krankenhaus Erster Corona-Todesfall im Kreis Paderborn

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Paderborn (WB). Der erste Covid-19-Patient im Kreis Paderborn ist am Sonntag an der Infektionskrankheit verstorben. Es handelt sich um einen 85-Jährigen mit Vorerkrankungen.

Der Mann verstarb in einem Paderborner Krankenhaus, in welchem er zuvor intensivmedizinisch behandelt wurde. „Heute hat eine Familie einen geliebten Angehörigen verloren. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihnen“, sagte Landrat Manfred Müller. Er nehme diesen ersten Todesfall erneut zum Anlass zu unterstreichen, wie wichtig es sei, sich an die Regeln der Kontaktvermeidung zu halten, um sich und andere vor Ansteckung zu schützen. „Wir müssen gegenwärtig alle Rücksicht aufeinander nehmen und so bleibt Kontaktvermeidung jetzt die höchste Form der Mitmenschlichkeit und Solidarität!“ so der Landrat.

Zuvor waren bereits zwei Menschen im Kreis Lippe und ein weiter im Kreis Gütersloh dem Virus erlegen. Neue Infektionszahlen für den Kreis Paderborn sind für Montag angekündigt. Am Samstag waren 191 Corona-Fälle registriert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7348194?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F