41 Personen werden im Krankenhaus behandelt, sieben davon intensivmedizinisch
Zahl der Todesfälle im Kreis Paderborn steigt auf 13

Paderborn (WB). Der Kreis Paderborn hat am Karsamstag zwei weitere Todesfälle von Patienten mit einer Coronavirus-Infektion bekannt gegeben. Damit stieg die Gesamtzahl auf 13.

Samstag, 11.04.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 11.04.2020, 17:42 Uhr
Illustration. Foto: Oliver Berg/dpa
Illustration. Foto: Oliver Berg/dpa

41 Personen werden nach Behördenangaben zurzeit im Krankenhaus behandelt, sieben davon intensivmedizinisch.

Die Zahl der Infektionen im Kreis blieb mit 476 gegenüber der vorherigen Meldung unverändert. 128 seien gesund aus der Quarantäne entlassen worden.

Die Gesamtzahl der Infektionen schlüsselte sich am 11. April, 15.40 Uhr, wie folgt auf:

Altenbeken : 6

Bad Lippspringe : 12

Bad Wünnenberg : 27

Borchen : 11

Büren : 18

Delbrück : 55

Hövelhof : 45

Lichtenau : 9

Paderborn : 252

Salzkotten : 41

Am Ostersonntag werde es keine aktuellen Zahlen geben, wie der Kreis mitteilte: “Um die Gesundheit und damit auch die Einsatzfähigkeit unserer Mitarbeitenden, die seit Wochen sehr stark gefordert sind, für die kommenden Tage und Wochen zu erhalten, legt der Krisenstab am Ostersonntag einen Tag Pause ein. Die nächste Meldung von aktuellen Zahlen erfolgt am Ostermontag.”

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7366485?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker