39 Menschen werden im Krankenhaus behandelt, acht davon intensivmedizinisch
14 Todesfälle im Kreis Paderborn

Paderborn (WB). Der Kreis Paderborn hat am Ostermontag einen weiteren Todesfall bekannt gegeben, der auf eine Infektion mit dem Coronavirus zurückzuführen ist. Damit steigt die Gesamtzahl auf 14.

Montag, 13.04.2020, 17:17 Uhr aktualisiert: 13.04.2020, 17:20 Uhr
Illustration. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Illustration. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Im Kreis Paderborn sind insgesamt 490 Menschen positiv auf eine Coronavirus-Infektion (COVID-19) getestet worden, Stand: 13. April, 15 Uhr. Im Vergleich zur vorherigen Meldung hat sich die Zahl um 14 erhöht.

Die Gesamtzahl der positiv getesteten Personen schlüsselt sich im Kreis Paderborn auf wie folgt: Altenbeken 6, Bad Lippspringe 12, Bad Wünnenberg 27, Borchen 11, Büren 20, Delbrück 57, Hövelhof 46, Lichtenau 9, Paderborn 258, Salzkotten 44.

39 Menschen werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, acht davon intensivmedizinisch. 128 sind gesund aus der Quarantäne entlassen.

Weitere Neuigkeiten gibt’s in unserem Newsblog

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7367881?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Auf der hellen Seite der Macht?
Markus Söder, CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident, vor Beginn einer virtuellen Sitzung seines Kabinetts im Videoraum in der Staatskanzlei.
Nachrichten-Ticker