Erdgasleitung des Hausanschlusses der Markusgemeinde in Paderborn beschädigt
Gasaustritt am Pfarrzentrum

Paderborn (WB). Bei Tiefbauarbeiten ist am Dienstag die Erdgasleitung des Hausanschlusses des Pfarrzentrums der Evangelischen Markusgemeinde am Bastfelder Weg in Paderborn beschädigt worden. Wie die Feuerwehr Paderborn mitteilt, war bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte um kurz nach 10 Uhr deutlich ein lautes Zischen aus einer Baugrube wahrnehmbar.

Dienstag, 14.04.2020, 16:08 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 16:10 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach Messung mit einem Mehrfachmessgerät und aufgrund des typischen Geruchs bestätigte sich, dass Gas in größeren Mengen ausströmte. Da die umliegende Bebauung zur Baustelle (Schule und Kindertagesstätte) derzeit nicht in Nutzung ist und der Wind einen Anstieg der Gaskonzentration in Richtung Wohnbebauung verhinderte, sperrte die Feuerwehr lediglich die Einsatzstelle großräumig ab und kontrollierte laufend die Absperrgrenzen mit Messgeräten, um die Ansammlung eines explosionsfähigen Gas-Luftgemisches ausschließen zu können.

Der kurze Zeit nach Eintreffen der Feuerwehr nachalarmierte Energieversorger setzte die Gasleitung mit einem Holzzylinder provisorisch dicht und klemmte die Leitung im Anschluss vollständig ab. Die Maßnahmen der Feuerwehr konnten beendet werden und die Einsatzstelle an Polizei und Energieversorger übergeben werden.

Aufgrund des Einsatzstichwortes und der besonderen Fahrzeugstrategie anlässlich der Pandemielage, wodurch die benötigten Einsatzkräfte auf mehrere Fahrzeuge verteilt werden, rückten zu der Einsatzstelle insgesamt 13 Einsatzkräfte mit zwei Löschfahrzeugen, einem Gerätewagen „Messung“, einem Rettungswagen sowie dem Einsatzleitwagen mit dem C-Dienst aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7369261?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker