Regelung gilt für das Stadtgebiet Paderborn
Autohandel erlaubt – auf Distanz

Paderborn (WB). Während in Berlin über erste Lockerungsmaßnahmen in der Corona-Krise diskutiert wird, bereiten sich hiesige Autohäuser auf eine Rückkehr zur Normalität vor. Möglich gemacht hat das eine Klarstellung von Stadt Paderborn und Kreishandwerkerschaft, die kurz vor Ostern bekannt gegeben worden ist: Im Stadtgebiet ist demnach der Autoverkauf weiterhin möglich (wir berichteten).

Donnerstag, 16.04.2020, 09:00 Uhr
Die ersten Lockerungen gibt es für die Autohändler im Stadtgebiet. Der Verkauf von Autos ist unter Auflagen erlaubt. Seit Karsamstag sind im Autohaus Thiel auch die bis dahin im Neuwagenbereich platzierten Trassierbänder verschwunden. Dennoch heißt es weiterhin: „Abstand halten“. Foto: Jörn Hannemann
Die ersten Lockerungen gibt es für die Autohändler im Stadtgebiet. Der Verkauf von Autos ist unter Auflagen erlaubt. Seit Karsamstag sind im Autohaus Thiel auch die bis dahin im Neuwagenbereich platzierten Trassierbänder verschwunden. Dennoch heißt es weiterhin: „Abstand halten“. Foto: Jörn Hannemann

Bürgermeister Michael Dreier und der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, Peter Gödde, erklärten, dass der Autohandel als privilegierte, handwerkliche Dienstleitung anzusehen sei. „Selbstverständlich müssen zu jeder Zeit die strengen Voraussetzungen für Hygiene- und Abstandsregelung beachtet und umgesetzt werden“, sagte Gödde. Das sei ein positives Zeichen für die 190 Mitgliedsbetriebe, betonte er.

Ulrich Hofmann, Geschäftsführer der Paderborner Thiel-Gruppe, hat sich nach eigenen Angaben für die Freigabe des Verkaufs maßgeblich eingesetzt. Nach seinen Recherchen wurde zuvor das Verkaufsverbot zwischen den einzelnen Kommunen in der Region nicht einheitlich gehandhabt. „Ich weiß von einem Kollegen, der in Salzkotten geöffnet hat, aber in Lippstadt nicht öffnen darf“, sagte Hofmann dieser Zeitung. Nach einem Gespräch mit dem Bürgermeister mit Verweis auf die Auslegung des Städte- und Gemeindebundes, der den Handel erlaube, könnten nun die Paderborner Autohäuser – unter gewissen Auflagen – wieder Autos im direkten Kundenkontakt verkaufen. Zuletzt war dies nur digital über das Internet möglich gewesen.

Unsere Räume bieten genug Möglichkeiten zur Distanz.

Ulrich Hofmann

Das Autohaus Thiel hat daher seit Karsamstag wieder geöffnet und die Trassierbänder im Neufahrzeugbereich sind verschwunden. Ulrich Hofmann betont: „Unsere Räume bieten genug Möglichkeiten zur Distanz.“ Er geht davon aus, dass sich trotz Kurzarbeit der ein oder andere Autokauf anbahnen wird. „Wenn die Menschen nicht in den Urlaub fahren können, belohnen sie sich anders“, meint er.

Stephan Kleine vom gleichnamigen Ford-Autohaus in Paderborn hält auch weiterhin die grundsätzliche Zurückhaltung bei persönlichen Kontakten für richtig, begrüßt aber die Regelung zum Verkauf von Fahrzeugen.

Der Verkauf über das Internet habe zuletzt gut funktioniert, sagte der Inhaber, könne aber die Verluste nicht ausgleichen. Es sei aber sehr hilfreich, dass das hiesige Straßenverkehrsamt seine Arbeit für Firmenkunden fortgesetzt habe. Das habe geholfen.

Wir wollen uns auf das Wesentliche konzentrieren.

Stephan Kleine

Um Kunden und Mitarbeiter auch in nächster Zeit nicht unnötig zu gefährden, wird der Zugang bei Ford Kleine zu den Neufahrzeugen nur für Interessenten mit konkreten Kaufabsichten geöffnet. „Interessenten, die sich die Zeit vertreiben wollen, sind uns weiterhin willkommen, sie können sich gern draußen bei den Fahrzeugen umschauen“, bittet Kleine um Verständnis. Auf einen Plausch, der sonst üblich sei, müsse man wohl verzichten. Auch bei Probefahrten ist das Unternehmen derzeit sehr zurückhaltend, da nach jeder Fahrt das jeweilige Fahrzeug komplett desinfiziert werden muss. „Dafür haben wir aber im Moment nicht die Kapazitäten. Wir wollen uns auf das Wesentliche konzentrieren“, erklärte Stephan Kleine.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7371415?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker