Keine weiteren Todesopfer – Zahl der Genesenen steigt auf 185
542 Corona-Infektionsfälle im Kreis Paderborn

Paderborn (WB). Im Kreis Paderborn sind insgesamt 542 Menschen positiv auf eine Corona-Virus-Infektion (COVID-19) getestet worden, Stand: 21. April, 14 Uhr. Das teilte am Dienstagnachmittag der Kreis Paderborn mit. Gegenüber dem Stand am Sonntag, 19. April, sind kreisweit acht Fälle dazu gekommen.

Dienstag, 21.04.2020, 15:49 Uhr aktualisiert: 21.04.2020, 16:32 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Die Gesamtzahl der Infizierten schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken 10, Bad Lippspringe 13, Bad Wünnenberg 28, Borchen 12, Büren 26, Delbrück 61, Hövelhof 46, Lichtenau 10, Paderborn 285, Salzkotten 51.

185 Menschen sind wieder gesund, haben also eine COVID-19-Infektion überstanden. Die Gesamtzahl der Genesenen schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken 2, Bad Lippspringe 5, Bad Wünnenberg 22, Borchen 4, Büren 5, Delbrück 22, Hövelhof 13, Lichtenau 5, Paderborn 92, Salzkotten 15.

Eine richtig gute Nachricht: Kein weiterer Todesfall ist dazu gekommen. Insgesamt 23 Menschen aus dem Kreis Paderborn, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, sind verstorben. 36 Menschen werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 12 davon intensivmedizinisch.

Aktuell sind 334 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7378734?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker