Let’s Dance: Interview mit Erich Klann und Ilka Bessin
„Erich ist mein Traumtanzpartner“

Paderborn (WB). Millionen Zuschauer entfliehen Woche für Woche dem Corona-Alltag und lassen sich in die TV-Welt der RTL-Show “Let’s Dance” entführen. Distanz beim Tanzen? Nicht möglich. Wie gehen die Paare damit um und wie gut harmonieren der Paderborner Tanztrainer Erich Klann und seine Promi-Partnerin Ilka Bessin (ehemals Cindy aus Marzahn)? Ingo Schmitz hat mit beiden gesprochen.

Freitag, 24.04.2020, 13:34 Uhr aktualisiert: 24.04.2020, 13:36 Uhr
Erich Klann mit seiner Tanzpartnerin Ilka Bessin. Foto: RTL
Erich Klann mit seiner Tanzpartnerin Ilka Bessin. Foto: RTL

Herr Klann, auch Let’s Dance befindet sich im Corona-Modus. Das Studio, in dem sonst 1000 Zuschauer sitzen, ist leer. Wie wirkt sich das auf Sie aus?

Klann: Der Applaus ist ja bekanntlich das Brot des Künstlers. Es fehlt also etwas. Man weiß aber auch, dass ja fast fünf Millionen Menschen zuschauen. Das kompensiert das. So gesehen geben wir weiter Gas. Das gesamte Team hält gut zusammen. Schlechte Laune gibt es da nicht.

Sie haben nach sehr zierlichen Tanzpartnerinnen wie Victoria Swarovski, Sabrina Mockenhaupt und Judith Williams in diesem Jahr mit Ilka Bessin eine deutlich größere Partnerin. Wo sehen Sie die Herausforderung?

Klann: Egal mit wem ich tanze: Die Herausforderung besteht immer darin, damit umzugehen, wer da ist. Bei Ilka sind keine Hebe­figuren oder schnelle Sprünge möglich. Ich muss also mehr kreativ werden. Wir arbeiten verstärkt an der Message, die wie vermitteln möchten. Am Anfang dachte ich: Das wird eine große Herausforderung. Jetzt macht es einfach nur Spaß.

Beim Tanzen kommt man sich nahe. Kommen Sie menschlich gut miteinander aus?

Klann: Wir verstehen uns sehr gut. Wir sind auf der gleichen Wellenlänge. Wir nehmen das sehr ernst, aber es geht uns nicht um Leben und Tod. Wir wissen, auf welchem Stand wir stehen.

Hand aufs Herz, Frau Bessin: Ist Erich ein Traummann?

Bessin: Erich ist für Oana ein Traummann. Für mich ist er ein Traumtanzpartner und das ist auch gut so. Ich mag seine Hartnäckigkeit, mir 3443 mal zu erklären, wie man die Hände hält. Das ist bewundernswert.

Sie haben in den vergangenen Wochen nicht nur wohlwollende Kommentare bekommen. Wie stehen Sie dazu, Herr Klann? Was macht die Kritik mit Ihnen Frau Bessin?

Klann: Ich stehe voll und ganz hinter ihr. Sie ist ein Mensch, der eine gewisse Anerkennung möchte und braucht. Wenn man das nicht bekommt, dann ist das für einen selbst hart. Dann bin ich natürlich als Partner gefragt, loyal zu sein. Ich habe mich vor diesem Hintergrund in den sozialen Medien geäußert und betont, dass Let’s Dance kein Tanzturnier, sondern eine Tanz-Show ist. Hier geht es nicht nur um Salti, sondern auch um Entertainment und Emotionen. Wir geben uns genauso viel Mühe wie die anderen. Dass es anders aussieht, das sollte allen klar sein.

Bessin: Ich finde Kritik immer gut, aber sie muss mit Respekt verbunden sein. Konstruktive Kritik spornt mich an, immer besser zu werden. Also Danke an alle da draußen, die mich durch ihre konstruktive Kritik, Zustimmung und Lob jeden Tag aufs Neue anspornen, mein Bestes zu geben.

Was werden Sie an diesem Freitag zeigen?

Bessin: Einen tollen Tanz, tolle Unterhaltung und den Discofox. Klann: Wir tanzen aus dem Dschungelbuch „Probiers mal mit Gemütlichkeit“. Das wird ein Charleston. Der ist sehr schnell, hohe Beine. Aber es ist auch ein Gute-Laune-Tanz, der sehr gut zu uns passt. Wir werden auch eine Überraschung erleben.

Welcher Tanz hat Ihnen persönlich besonders viel Freude gemacht?

Klann: Der Tango in der vergangenen Woche war echt eine coole Nummer. Auch der Gruppentanz.

Ihre Tanzschule in Paderborn-Elsen ist zurzeit wegen Corona geschlossen. Geht das Training trotzdem weiter?

Klann: Wir bieten einiges online an. Die Kinder machen gut mit, sind fleißig. Sie müssen ja auch fit bleiben, weil wir ja einige dabei haben, die an Meisterschaften teilnehmen. Die vermissen das Training besonders.

Was wünschen Sie sich für die Show an diesem Freitag?

Klann: Ich wünsche mir, dass die Zuschauer Spaß an der Sendung haben. Wir wissen, dass wir tänzerisch immer an unser Limit gehen müssen und hoffen, dass wir die Zuschauer mit unserer Gesamtperformance überzeugen. Wir wünschen uns sehr, dass möglichst viele für uns anrufen.

Wie geht es nach Let’s Dance weiter, Frau Bessin?

Bessin: Es gibt viele Sachen, die Tour steht an, ein Kinofilm. Aber an erster Stelle steht erstmal, wenn es wieder möglich ist, Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.

An diesem Freitag einschalten

Let’s Dance wird an diesem Freitag, 24. April, um 20.15 Uhr beim Sender RTL live ausgestrahlt. Dann sind Erich Klann und Ilka Bessin nicht nur dem Urteil der Jury mit Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González ausgesetzt. Sie brauchen außerdem die Anrufe ihrer Fans.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7383098?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Olaf Scholz rechnet mit zweiwöchiger Lockdown-Verlängerung
Vizekanzler Olaf Scholz rechnet mit einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen am Dienstag.
Nachrichten-Ticker